+
Wer künftig das Sagen im Freisinger Lindenkeller hat, entscheidet sich bald.

Trio in der Favoriten-Rolle

Neuer Lindenkeller-Pächter: Entscheidung naht

Freising - Noch sind keine Verträge unterschrieben. Doch die Entscheidung, wer neuer Pächter im Freisinger Lindenkeller wird, steht unmittelbar bevor.

„Ich gehe davon aus, dass wir das in Kürze bekanntgeben“, sagte Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher dem FT am Mittwoch auf Nachfrage. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir eine gute Lösung haben werden.“

Am Dienstagabend war die Zukunft des Lindenkellers Thema im Finanzausschuss. Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung wurde darüber gesprochen, wer Nachfolger von Andreas Eckert und Dino Corda werden soll, deren Pachtvertrag am 31. März ausläuft. Offenbar läuft alles auf ein Trio heraus.

Wie das Freisinger Tagblatt aus gut unterrichteten Kreisen erfahren hat, haben sich die Thermer’s Party- & Veranstaltungsservice GmbH aus Kranzberg, die Steffen Irion und Can Tuna GbR, die das Parkcafé betreibt, und der Werbeagentur-Chef Michael Kasper als Favoriten herauskristallisiert. Auch die Aufgabenverteilung steht demnach schon fest. Laut unserer Quellen soll sich Thermer um die Gastronomie kümmern, die Macher des Parkcafés um den Biergarten und Kasper um die Promotion.

Aus dem Trio wollte sich gestern niemand gegenüber dem FT zu dem Thema äußern. Fakt ist aber, dass die Uferlos-Nächte, die Kasper auf die Beine gestellt hat, schon jetzt mit zu den erfolgreichsten Veranstaltungen in dem Kulturzentrum zählen. Und dass der Lindenkeller bereits für die neuen Pächter aufgehübscht wird. So wurde etwa das Blechdach im Eingangsbereich des Unterhauses neu hergerichtet – „im Zuge des normalen Bauunterhalts“, wie Eschenbacher mitteilte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Es blieb nicht bei einer Nacht
„Auf geht’s“ heißt die Party, mit der die neu formierte Band „Zruck zu dir“ morgen Abend ins Partygeschehen eingreift. Allesamt mit jeder Menge Musikerfahrung im Blut, …
Es blieb nicht bei einer Nacht
Fahrzeug fängt bei Oberhummel plötzlich zu brennen an
Als ein 27-jähriger Moosburger am Mittwoch gegen 15.30 Uhr auf der St 2350 die Abfahrt nach Oberhummel passierte, fing sein Hyundai i30 plötzlich im Motorraum zu brennen …
Fahrzeug fängt bei Oberhummel plötzlich zu brennen an
Kleines Minus trübt die Stimmung nicht
Auf Kontinuität setzen die Jagdschloss-Schützen Hausmehring. So bleibt Markus Tafelmaier Schützenmeister, auch die weitere Vorstandschaft blieb fast zusammen. Mehrere …
Kleines Minus trübt die Stimmung nicht
Der historische Bockerlradweg bekommt ein neues Schild
Ein neues Schild ziert seit kurzem den Bockerlradweg im Bereich der Bahnleite in Au – und weist gleichzeitig darauf hin, dass dieser inzwischen seit zehn Jahren …
Der historische Bockerlradweg bekommt ein neues Schild

Kommentare