Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus

Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus
+
Die Freisinger Innenstadt bekommt in den kommenden Jahren eine umfassende Schöhnheitsoperation.

Zeit der Zumutungen

Neugestaltung der Innenstadt: Das kommt auf die Freisinger zu

  • schließen

Freising - Die Innenstadtsanierung trägt dazu bei, sich die Lebensqualität in Freising deutlich verbessert. Doch bis es so weit ist, kommt auf die Bürger und Geschäftsleute erst einmal eine Zeit der Zumutungen zu.

Baustellen bedeuten auch immer Einschränkungen und Behinderungen für die Nutzer. Das ist bei den drei Maßnahmen, die heuer im Rahmen des Innenstadtumbaus angepackt werden, nicht anders.

Erstens: In der Unteren Altstadt wird ab März 2017 die Untere Hauptstraße für Kfz komplett gesperrt. Nach Fertigstellung dieses Abschnitts wird das Schicksal der Vollsperrung die Weizengasse und die General-von-Nagel-Straße ereilen.

Zweitens:Keine Sperrung wird es geben, wenn im Bereich des Marienplatzes zwischen dem 17. April und Ende Mai die Hauptstraße um rund sechs Meter nach Norden verlegt wird.

Drittens:Spartenverlegungen in der Oberen Hauptstraße werden dazu führen, dass zunächst der Verkehr vom Marienplatz her über die Obere Hauptstraße stadtauswärts geleitet wird. Ab der Kalenderwoche 37 (Mitte September) wird der Verkehr über die Bahnhofstraße ausgeleitet, weil dann die Obere Hauptstraße für Kfz komplett gesperrt ist. Dauern soll die Spartenverlegung in der Oberen Hauptstraße bis zur Kalenderwoche 44 (Ende Oktober). Auf jeden Fall soll im Dezember, wenn das Weihnachtsgeschäft läuft, nicht mehr gearbeitet werden.

Sie alle machen mit: OB Tobias Eschenbacher (2. v. l.) mit dem Team, das hinter diesem Großprojekt steckt.

Weil es sich beim Innenstadtumbau um so ein komplexes und aufwendiges Projekt handelt, ist der Stadt Freising die Bürgerinformation besonders wichtig. Alle aktuellen Informationen inklusive Termine, Veranstaltungen und Verkehrsführungen sind im Internet unter https://innenstadt.freising.de nachzulesen. Für den wichtigen und zentralen Bauabschnitt 2 – die eigentliche Moosach-Öffnung, mit der man 2018 loslegen wird – gibt es am Mittwoch, 15. März, im Oberhaus des Lindenkellers ab 18.30 Uhr eine Informationsveranstaltung für die Öffentlichkeit. Alle Pläne zur Moosach-Öffnung sind außerdem zwischen Dienstag, 14. März, und Samstag, 18. März, im Lindenkeller-Oberhaus ausgestellt. Vertreter der Stadt beantworten dort zwischen 10 und 12 Uhr Fragen und nehmen Anregungen entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bemerkenswerter Einsatz
Einige Mitglieder des Arbeitskreises für Außen- und Sicherheitspolitik (ASP) der CSU Freising besuchten kürzlich das Bayerische Rote Kreuz. Der Zugführer der …
Bemerkenswerter Einsatz
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Nachdem sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann an der neu eingerichteten Kontrollstelle für Lkw vor Ort ein Bild gemacht hatte (wir berichteten), legte die Polizei …
46 Brummis und ihre Fahrer unter die Lupe genommen
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
Sein Lebenstraum hat sich erfüllt: Heinrich Röhrl (68) aus Moosburg war als Kandidat bei „Wer wird Millionär“. Dort räumte er nicht nur 125.000 Euro ab, sondern auch …
Moosburger bei Jauch: „So einen Klugscheißer hatten wir schon lang nicht mehr“
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an Bundestagskandidat Thomas Neudert (FDP)

Kommentare