1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Freising

Es darf wieder gefeiert werden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Wolfgang Schnetz

Kommentare

null
Ein Prosit der Gemütlichkeit heißt es heuer wieder für die Studenten und die Freisinger. Das Maifest finder heuer auf dem Campusgelände an der Vöttinger Straße statt. © Archiv: Forster

Die Nachricht hatte sich Anfang April 2017 wie ein Lauffeuer auf dem Campus der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) verbreitet: Das Maifest wurde abgesagt – zum ersten Mal seit 26 Jahren. Knackpunkte waren die Einhaltung der Besucherobergrenze und der Rettungsgassen. Doch heuer gibt’s die Neuauflage.

Freising – Nach dem Ärger im vergangenen Jahr mit zu erwartenden Besucherzahlen und Rettungswegen, gab es jetzt für alle Beteiligten eine Lösung: „Es darf wieder gefeiert werden“, verkündete Mitorganisator Felix Wegener (2. Semester an der Fakultät Landwirtschaft und Ernährung) am Freitag: „Und zwar am Donnerstag, 3. Mai.“ Allerdings wird das Fest nicht mehr am Weihenstephaner Berg, sondern an der Vöttinger Straße stattfinden – und zwar genau zwischen der Mensa und dem neuen Fakultäts-Gebäude D1 in der Nähe der Campus-Feuerwehr. „Dort ist Platz für rund 6000 Leute“, weiß Wegener.

Los geht’s am 3. Mai um 12 Uhr mit dem Auszug der Studenten samt Maibaum vom Freisinger Marienplatz zum Festgelände. Gegen 13 Uhr dann wird der Baum auf dem Areal an der Vöttinger Straße aufgestellt. Danach steigt das große Fest, zu dem alle Freisinger eingeladen sind. 

Auch interessant

Kommentare