Heftige Unwetter wüten in Bayern: Mehrere Orte unter Wasser - dramatische Rettungsaktion für weggespülte Autofahrer

Heftige Unwetter wüten in Bayern: Mehrere Orte unter Wasser - dramatische Rettungsaktion für weggespülte Autofahrer
+
Sebastian Habermeyer zog kräftig gegen seine Mitbewerber vom Leder.

OB-Wahlkampf: Habermeyer holt zum verbalen Rundumschlag aus

Freising - In Freising, sagte Grünen-Kreisvorsitzende Claudia Bosse, „tobt der Bär“. Und: Der OB-Wahlkampf werde noch „an Fahrt gewinnen“, war sie sich beim Neujahrsessen sicher. Zumindest der Kandidat der Grünen, Sebastian Habermeyer, tat am Samstag einiges, um den Wahlkampf zu befeuern.

„Wollen wollen wir vieles“, begann Sebastian Habermeyer und meinte die Westtangente. Aber dann müsse man der Bevölkerung auch sagen, was auf sie zukomme - nämlich eine Million Euro Unterhaltskosten pro Jahr. All die Kandidaten, die jetzt sagten, es müsse eine finanzielle Obergrenze für die Stadt bei der Beiteiligung an dem Projekt geben, seien doch die gewesen, die stets strikt für die Westumfahrung waren. Da sei manch einer „vom Saulus zum Paulus geworden“, erregte sich Habermeyer.

Schon Fan?
Das Freisinger Tagblatt bei Facebook

Außerdem: Westtangente, Eishalle, Hallenbad, Unterführung beim Bahnhof - für Habermeyer „alles Wahnsinnssachen“. Er bleibe dabei: Erst müsse man den Haushalt in Ordnung bringen.

Und überhaupt, holte Habermeyer zum Rundumschlag aus: Was die anderen Kandidaten so erzählten, sei entweder doch „der gleiche alte Mist, den ich schon immer gehört habe“. Oder es würden jetzt Dinge gefordert, die die Grünen schon vor 20 Jahren angeregt hätten, dafür damals aber „blöd angemacht“ worden seien. Bürgerbeteiligung? Das dürfe nicht nur „Larifari“ sein, sondern da müsse man auch wirklich wissen, worüber man rede. Mitbewerber, die jetzt mit dem Thema Innenstadtkonzeption „rumtingeln“, hätten wahrlich kein Exklusivrecht auf das Thema.

„Über die von der CSU“, so ätzte Habermeyer, „müssen wir gar nicht reden: Die pulverisieren sich gerade selbst, das ist fast schon Mitleid erregend.“ Und weiter: „Aber ich habe kein Mitleid!“, rief Habermeyer gleich drei Mal.

Alle Infos zur OB-Wahl in Freising finden Sie hier.

Da Habermeyer gerade die große Keule ausgepackt hatte, bekam auch noch die Freisinger Mitte ihr Fett weg: Das sei doch nur einer, der „mal schnell eine neue Partei aufgemacht“ habe und sich „ein bisschen blau färbt“, während der andere „versucht, zu retten, was nicht mehr zu retten ist“, spottete er über Tobias Eschenbacher und Rudolf Schwaiger. „Kann man sich in Freising einen CSU-OB vorstellen - egal ob den Blauen oder den Schwarzen?“, fragte Habermeyer.

Und zu guter Letzt noch ein spöttischer Seitenhieb auf Benno Zierer: Auch wenn er, Habermeyer, keine PR-Agentur habe, „die mir Sätze aufschreibt, die ich vielleicht gar nicht aussprechen kann“, rieche es in Freising stark nach dem ersten „grünen“ OB in Bayern. Seine gute Nase habe ihn selten getäuscht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung in der Freisinger Innenstadt - Marienplatz bis Oktober nicht mehr anfahrbar
Die Baumaßnahmen in der Freisinger Innenstadt laufen nach Plan. Ab Montag kommt es zu einer Vollsperrung in der Innenstadt.
Vollsperrung in der Freisinger Innenstadt - Marienplatz bis Oktober nicht mehr anfahrbar
Mit grauem Mercedes unterwegs: Freisinger (82) vermisst
Die Polizei sucht nach dem 82-jährigen Ludwig Bachmaier aus Freising. Er wird seit Dienstagvormittag vermisst.
Mit grauem Mercedes unterwegs: Freisinger (82) vermisst
Coronafall in Marzlinger Seniorenheim: Reihentestung am Mittwoch
Eine Mitarbeiterin des Vitalis-Senioren-Zentrums in Marzling ist positiv auf Corona getestet worden. Am Mittwoch findet dort eine Reihentestung statt.
Coronafall in Marzlinger Seniorenheim: Reihentestung am Mittwoch
Eine Radltour mit 18 Stopps, die sich lohnen
Wer in den Sommerferien eine Radltour plant, für den gibt es eine lohnende Route entlang des Hallbergmooser „Geschichtswegs“: An 18 Stationen kann man Halt machen und …
Eine Radltour mit 18 Stopps, die sich lohnen

Kommentare