+
„Freiwillig Tempo 30 – Verkehrsberuhigung in der Ortsmitte unseren Kindern zuliebe“ heißt eine große Aktion, mit der sich der Arbeitskreis Ortsentwicklung Pulling jetzt vor Ort an die Öffentlichkeit wendet. Unser Bild zeigt den Arbeitskreis mit den druckfrischen Infokarten, mit denen in Pulling für eine Reduzierung der Geschwindigkeit geworben wird. 

Ortsentwicklung Pulling

Sofortmaßnahmen starten

  • schließen

Mit der Definition zweier Leitprojekte und einer Sofortaktion hat der Arbeitskreis „Ortsentwicklung Pulling“ seine Arbeit fortgesetzt. Jetzt gibt es Neues aus dem Forum zu berichten.

Pulling – Unter Moderation von Stadtplanerin Annegret Michler und Planer Stefan Leuninger und im Beisein von Ortssprecherin Heidi Kammler hat sich der neu gebildete Arbeitskreis Ortsentwicklung Pullling zum zweiten Gespräch getroffen.

Der im Rahmen des Ortsentwicklungskonzepts gebildete Arbeitskreis geht jetzt mit einer Sofortmaßnahme in die Öffentlichkeit. In Form einer Postkartenaktion, mit Transparenten und weiteren Infos will man die Durchfahrtsgeschwindigkeit im Ortszentrum von Pulling auf freiwilliger Basis reduzieren. „Freiwillig Tempo 30“ heißt die Aktion.

Zwei Leitprojekte sind dem Arbeitskreis besonders wichtig: Die Aufwertung der Ortsmitte mit der Ansiedlung eines Lebensmittelbetriebes und die Aufwertung des Sportheimes am Sportplatz. Beides sind aus Sicht der Bürger zentrale Impulsprojekte mit wichtiger Treffpunktfunktion, wie eine Befragung gezeigt hatte.

Stefan Leuninger stellte dem Arbeitskreis drei mögliche Varianten für die Nahversorgung vor: ein kleinerer Supermarkt, ein bürgerschaftlich getragener Dorfladen oder eine Bäckerei mit einem Grundangebot von Lebensmitteln und einem Café.

Ein weiteres wichtiges Thema war das Sportheim. Die ruhige und attraktive Lage am Ortsrand, der intensive Spiel- und Trainingsbetrieb auf dem Sportplatz und der engagierte Wirt: All das seien gute Voraussetzungen, um das Sportheim mit seinem gastronomischen Angebot zu sanieren und das Umfeld attraktiver zu gestalten.

Gut zu wissen

Der Projektverlauf für Achering und Pulling ist dokumentiert unter https://www.freising.de/rathaus/stadtentwicklungsplan/ortsteilentwicklungskonzepte/.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stürzt heftig zu Boden - Rettungshubschrauber landet auf der A99
Alleinbeteiligt verlor ein 54-Jähriger am Freitag die Kontrolle über sein Motorrad. Die Folge: Ein schlimmer Unfall auf der A99. 
Motorradfahrer stürzt heftig zu Boden - Rettungshubschrauber landet auf der A99
Durststrecke überstanden: Mittagsbetreuung in Attenkirchen feiert 20. Geburtstag
Für viele Familien aus Attenkirchen ist die Mittagsbetreuung ein unverzichtbares Angebot. Am Samstag, 21. April, feiert die Einrichtung ihren 20. Geburtstag.
Durststrecke überstanden: Mittagsbetreuung in Attenkirchen feiert 20. Geburtstag
FDP plant Ortsverband für Hallertau: Wie es jetzt weiter geht
Der FDP-Ortsverband Moosburg/Hallertau ist seit der Gründung vor zwei Jahren gut gewachsen. Heute sind es 17 Mitglieder aus Landkreis-Norden, die sich im Ortsverband …
FDP plant Ortsverband für Hallertau: Wie es jetzt weiter geht
Kinderschutzbund Moosburg: Nach 28 Jahren droht das Aus - Wer rettet den Verein?
Er ist ein funktionierendes Netzwerk für Kinder und Familien in Moosburg - doch nun droht dem Kinderschutzbund das Aus. Alle Blicke richten sich auf den 2. Mai.
Kinderschutzbund Moosburg: Nach 28 Jahren droht das Aus - Wer rettet den Verein?

Kommentare