+
Sogar ein Hubschrauber stieg bei der Jagd nach den Einbrechern über Lerchenfeld in die Luft.

Polizei-Großaufgebot: Täter geschnappt

Einbrecher-Jagd war ganz großes Kino  

  • schließen

Quasi auf frischer Tat schnappte die Polizei am vergangenen Sonntag einen Einbrecher, der mit seinem Komplizen Fahrräder aus einer Garage in Lerchenfeld stehlen wollte. Nachdem der Hauseigentümer die Gauner bemerkt und zur Rede gestellt hatte, flüchtete das Duo. Doch die Polizei setzte den Gaunern mit Streifenwagen und Polizeihubschrauber.

Freising - Diese Nacht werden ein 41-jähriger Lerchenfelder und seine Frau (36) nicht  so schnell vergessen: Auf deren Fahrräder hatte es nämlich ein Gaunerduo aus Polen abgesehen, und brach deswegen in die Garage des Hauses an der Meisenstraße ein. Doch der Hausbesitzer bemerkte die Täter.  Der Lerchenfelder lief nach draußen und verfolgte die Unbekannten, die zu Fuß flüchteten. Die Einbrecher aber konnten entwischen, und der Lerchenfelder kehrte zu seinem Haus zurück. Vor dem Grundstück fiel ihm ein Renault Kangoo mit polnischen Kennzeichen auf, „der so gar nicht in die Straße passte“, wie Freisings Vize-Polizeichef Michael Ertl schreibt. Daraufhin alarmiert die Frau des 41-Jährigen die Polizei, und gab dabei auch das Kennzeichen des Kangoo durch. Nachdem sie zu ihrem Mann zurückkam, der weiterhin am Kangoo stand, beobachteten beide einen Unbekannten, der den Renault per Fernbedienung öffnete. Das Ehepaar stellte den Mann daraufhin zur Rede und sprach ihn auch auf den versuchten Einbruch an. Der Unbekannte verwickelte sich schnell in Widersprüche. Als ihm der Hausbesitzer auch noch andeutete, dass die Polizei unterwegs sei, setzte der Renaultfahrer zur Flucht an. Obwohl ihn die 36-jährige Lerchenfelderin durch diverse Aktionen - unter anderem hatte sie sich vor das Auto gestellt - daran hindern wollte, wegzufahren, gelang dem Unbekannten nach einigen riskanten Fahrmanövern die Flucht. Bei dieser Aktion wurde die 36-Jährige leicht verletzt.

Danach lief ganz großes Kino ab: Die Polizei rückte zur Großfahndung aus. An der Suche beteiligten sich neben den Beamten aus Freising auch Streifenbesatzungen aus Erding und von der VPI Freising. Zudem kreiste ein Polizeihubschrauber über Freisings größtem Stadtteil - mit Erfolg, wie sich kurz später zeigte:  Der Renault samt Fahrer konnte gestellt werden. Vom zweiten Täter fehlte allerdings jede Spur.

Bei der Überprüfung des Renault fanden die Beamten unter anderem ein Fahrrad und viele Werkzeuge im Kofferraum. Die Werkzeuge konnten bereits teilweise vorangegangenen Einbrüchen zugeordnet werden. Der Fahrer des Kangoo, ein 39-jähriger Pole, wurde am Montagnachmittag der Haftrichterin vorgeführt, die Untersuchungshaft anordnete. Freisings Vize-PI-Chef freut sich über den Erfolg des Einsatzes: „Das ist ein schöner Erfolg im mühsamen Kampf gegen die Einbruchskriminalität.“ Dieser Erfolg konnte laut Ertl „aber auch nur erreicht werden, weil die Betroffenen schnell entscheidende Hinweise geliefert und viele Beamte dienststellenübergreifend hervorragende Arbeit geleistet haben“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume
Mit Starkregen, Hagel und Böen über 80 Stundenkilometer fegte gestern eine Gewitterwalze über den Landkreis hinweg. Die Teams der Feuerwehren bekamen einiges zu tun, …
Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume
„Utopia Island“: Zelte und Co. werden an Bedürftige gespendet
Moosburg - Das dreitägige Festival „Utopia Island“ hat seine Spuren am Moosburger Aquapark hinterlassen. Die Aufräumarbeiten sind in vollem Gang. Gut erhaltene Sachen …
„Utopia Island“: Zelte und Co. werden an Bedürftige gespendet
US-Trooper auf Bayerns Straßen
Wer kennt sie nicht, die charakteristischen Sirenen der amerikanischen Polizeifahrzeuge? Drei urbayerische Männer finden die Autos und Motorräder so faszinierend, dass …
US-Trooper auf Bayerns Straßen
Gottes Segen für Ross und Reiter
Bereits zum 18. Mal trafen sich Mensch und Tier am Mariä-Himmelfahrtstag zur alljährlichen Pferdesegnung des Reit- und Fahrvereins Ampertal auf dem Reiterhof Kronawitter …
Gottes Segen für Ross und Reiter

Kommentare