Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück - Air Berlin prüft Alternativen

Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück - Air Berlin prüft Alternativen
Leidenschaftlicher Sammler von Spielkarten mit Brauerei-Enblemen ist Dieter Engler aus Haltern.

Ungewöhnlicher Fahndungsaufruf

Polizist fahndet nach Freisinger Schafkopfkarten

  • schließen

Landkreis – Für Fahndungen ist Dieter Engler (63), Polizeioberkommissar im westfälischen Haltern, eigentlich von Berufs wegen Spezialist. Und doch ist er jetzt bei einer Fahndung der besonderen Art in eine Sackgasse geraten.

Dieter Engler, leidenschaftlicher Sammler von Kartenspielen mit Brauerei-Reklamen, ist auf der Suche nach einem Schafkopfspiel aus Freising bisher nur auf kalte Fährten gestoßen. Letzte Hoffnung des Ordnungshüters: ein Fahndungsaufruf im „Freisinger Tagblatt“.

Dieter Engler, Polizist mit ausgeprägter Sammelleidenschaft, ist passionierter Skatspieler, der sich mit seiner Spielkunst bis in die Skatbundesliga hochgepunktet hat. Und er ist auch in seinem zweiten Hobby sehr erfolgreich, dem Sammeln von Kartenspielen mit Brauerei-Reklamen auf der Rückseite. 6134 Kartenspiele, die von Brauereien herausgegeben wurden, bewahrt er inzwischen im Hobbyraum seines Hauses an der Gildenstraße 13 in Haltern (Nordrhein-Westfalen) auf. Nach einem Schafkopfspiel aus Freising sucht Dieter Engler allerdings wie ein Briefmarkensammler nach einer Postrarität. Das Hofbrauhaus Freising gab um 1970 ein Schafkopfspiel heraus, das wie folgt aussieht: Die Karten sind hinten weißblau gerastert. In einem schwarzen Kreis steht die Moy’sche Krone als Logo. Darunter steht Moy-Bier.

Wer jetzt fragt, woher Dieter Engler eigentlich weiß, dass das Hofbrauhaus in Freising überhaupt jemals Spiele mit diesem Logo herausgebracht hat, der vergisst, dass in Deutschen Landen alles und jedes irgendwo organisiert ist. So gibt es die „Internationale Fördergemeinschaft von Brauerei-Werbemittel-Sammlern“. Und aus deren speziellen Katalog erfuhr der Ordnungshüter aus Haltern von dem Kartenspiel aus Freising. Seither unternimmt Dieter Engler alle nur erdenklichen Klimmzüge, um an das begehrte Kartenspiel heranzukommen. Und: Es ist verbürgt, dass es eine noch ältere Ausgabe des Spieles geben soll, natürlich genauso heiß gesucht.

Jetzt setzt Dieter Engler aus Haltern alle Hoffnung in seinen „Fahndungsaufruf“ im FT, um an eins der Spiele zu kommen. Wer im Landkreis so ein Spiel hat: Ein Anruf unter Tel (0 23 64) 1 25 03 genügt zur Abklärung der Modalitäten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Moosburg: Ladendieb verpasst Verkäuferin einen Faustschlag
Einen Faustschlag versetzte am Mittwoch ein Ladendieb einer Verkäuferin, als sie ihn beim Stehlen im Rewe-Markt an der Neuen Industriestraße in Moosburg erwischte.
Moosburg: Ladendieb verpasst Verkäuferin einen Faustschlag
Linke-Stadtrat Stefan John: “Moosburg muss attraktiver und aktiver werden“
Das Durchschnittsalter im Moosburger Stadtrat ist am Montag ordentlich gesunken: Der Nachfolger von Johann Zitzlsberger wurde vereidigt. Stefan John zieht mit 22 Jahren …
Linke-Stadtrat Stefan John: “Moosburg muss attraktiver und aktiver werden“
Brillant – quer durch alle Altersklassen
Mit einem fantastischen Konzert beglückten die jungen Sänger der Domkantorei – darunter auch das Vokal-Ensemble „Chiave“ – am Sonntagabend ihr Publikum. Im fast voll …
Brillant – quer durch alle Altersklassen
Humorige Lesung rund um das Weltall
Der Astronomieexperte Helmut Hornung und der Autor Bernhard Hagemann faszinierten Anfang Dezember die Viertklässler der Fürholzer Schule in der Gemeindebibliothek mit …
Humorige Lesung rund um das Weltall

Kommentare