+
Die Retter mussten das Opfer aus dem Autowrack herausschneiden.

Ein Hubschrauber brachte ihn in eine Münchner Klinik

Polo kracht frontal in Bulldog: Fahrer schwer verletzt

  • schließen

Bockhorn/Freising - Schwer verletzt wurde am Mittwoch gegen 15.45 Uhr der Fahrer eines VW Polo bei einem Unfall bei Ammersdorf zwischen Erding und Kirchasch.

Der Polo mit Freisinger Kennzeichen krachte frontal in einen Bulldog, der in Richtung Kirchasch fuhr. Laut Polizei hatte der 60-Jährige am VW-Steuer bei seiner Fahrt Richtung Erding einen Transporter überholt, hinter dem er schon länger hinterhergefahren war. Der Traktorfahrer hatte auf Höhe der Abzweigung nach Neukirchen keine Chance auszuweichen. Sein tonnenschweres Gefährt schob den Kleinwagen nach der Kollision mehrere Meter vor sich her. Die rechte Frontpartie des Polo wurde in den Innenraum geschoben.

Alarmiert waren die Feuerwehren Erding, Kirchasch und Bockhorn, die Grünbacher First Responder und der Rettungsdienst. Mit Rettungsspreizer und -schere wurde der 60-Jährige aus dem Autowrack befreit und zunächst vor Ort versorgt. Ein Hubschrauber brachte den Mann in eine Münchner Klinik. Die Staatsstraße war für die Bergungsarbeiten voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Schwerer Unfall bei Ammersdorf: Bilder

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
Wegen einer möglichen Belastung mit Keimen müssen Bewohner bestimmter Orte im Landkreis Freising ihr Trinkwasser abkochen.
Warnung für Region Freising: Trinkwasser muss dringend abgekocht werden
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
1341 Unterschriften wurden jetzt an Moosburgs Bürgermeisterin Anita Meinelt übergeben. Sie alle haben konkrete Forderungen für die Umgestaltung des „Plans“.
„Plan“-Bürgerbegehren: 1341 mal Ersatzparkplätze gefordert
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt
Es schlägt ein wie ein Blitz aus heiterem Himmel: eine schwere Krankheit, ein Unfall, der Verlust des Arbeitsplatzes. Den Betroffenen zieht es oft regelrecht den Boden …
Schnelle Hilfe, wenn das Schicksal zuschlägt
Bürgerversammlung Attenkirchen: „Nicht öffentlich“ macht hellhörig
Die Nahwärmeversorgung im Attenkirchener Wohngebiet „Am Sportgelände“ hat im Grunde nie richtig funktioniert. Außerdem ist sie verhältnismäßig teuer. Es entsteht ein …
Bürgerversammlung Attenkirchen: „Nicht öffentlich“ macht hellhörig

Kommentare