+
Sichtlich Badespaß am Pullinger Weiher haben (v. l. ) Samuel, Mariella, Kevin, Sebastian und Lea, die hier durchs Wasser fetzen.

Pullinger Seen wieder zerkarienfrei

Ungetrübtes Badevergnügen

  • schließen

Ungetrübtem Badevergnügen an den Pullinger Seen steht nichts mehr im Wege. Wie die Stadt Freising mitteilt, sind die Seen wieder zerkarienfrei. Den Saugwürmern, die lästiges Jucken verursachen, ist es schlicht zu kalt geworden. Die Warnschilder wurden abmontiert. 

Freising - Seit der Warnung vor den lästigen, aber völlig harmlosen Zerkarien, scheinen Badegäste die Pullinger Seen gemieden zu haben – was nicht zuletzt auch der dortige Kioskbesitzer zu spüren bekommen hat. Die Stadt Freising hat daher noch einmal betont, dass die Saugwürmer, die bei warmem Wasser zu Juckreiz und Hautrötungen führen können, weder etwas Neues, noch gefährlich seien. Außerdem sind die Seen jetzt wieder zerkarienfrei, die Warnschilder wurden wieder abmontiert.  Grenzenlosem Badevergnügen steht also nichts mehr im Weg – auch das Wetter nicht. Es wird heiß – sehr heiß sogar!

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frecher Leergut-Klau
Die Freisinger Polizei fahndet nach zwei Jugendlichen, die auf kriminelle Art und Weise ihre Finanzen aufbessern wollten.  
Frecher Leergut-Klau
Straße nach Großenviecht: Finanzspritze für Langenbach
Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse baut die Gemeinde die Verbindungsstraße zwischen Langenbach und Großenviecht auf einer Länge von 740 Metern aus.
Straße nach Großenviecht: Finanzspritze für Langenbach
Große Freude: Neues Löschfahrzeug für die Feuerwehr Baumgarten
Nach mehreren Diskussionen – teils öffentlich, teils im stillen Kämmerlein – und sogar einem Beschluss, der zuletzt wieder aufgehoben wurde, ist die schwere Geburt des …
Große Freude: Neues Löschfahrzeug für die Feuerwehr Baumgarten
Umstrittene Planstelle endgültig abgelehnt
Bereits zum dritten Mal standen die Stadträte vor der Entscheidung, ob sie eine Stelle zur Koordination und Umsetzung des entwicklungspolitischen Engagements der Stadt …
Umstrittene Planstelle endgültig abgelehnt

Kommentare