1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Freising

Drohendes Aus für Real-Märkte: Das sagt der Konzern zu Freising

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Manuel Eser

Kommentare

Die Real-Supermärkte in Deutschland stehen vor dem Aus.
Die Real-Supermärkte in Deutschland stehen vor dem Aus. © dpa (Symbolbild)

Die Supermarktkette Real wird es in ihrer heutigen Form wohl nicht mehr lange geben. Unsere Zeitung hat sich nach der Zukunft der Freisinger Filiale erkundigt.

Freising - Das Schicksal des Real-Markts in Freising steht in den Sternen. Wie berichtet, steht die ganze Kette vor dem Aus. Betroffen sind demnach alle 277 Filialen in Deutschland. Rund 40 der Real-Filialen stehen komplett vor der Schließung, die anderen sollen an Kaufland, Edeka, Rewe und Globus übergehen. Genaue Vereinbarungen gibt es aber noch nicht. Den Plänen der Metro-Gruppe, zu der die Einzelhandelskette Real gehört, und des Immobilieninvestors Redos muss zunächst noch das Bundeskartellamt zustimmen.

Aus für Real: Supermarkt in Freising gibt es keine Auskünfte

Auf Nachfrage des Freisinger Tagblatts, wie es mit dem örtlichen Markt an der Angerstraße weitergehen soll, gab es von der zuständigen Metro-Gruppe keine Auskünfte. „Leider können wir uns zu einzelnen Standorten nicht äußern, da wir uns im laufenden Verkaufsprozess befinden“, hieß es vonseiten eines Sprechers.

Lesen Sie auch: Bei einem Spiel der C-Junioren des SE Freising ist es zu einem Rassismus-Eklat gekommen. Die Spieler wurden von Zuschauern und Gegnern übelst beschimpft. Die streiten alles ab.

Der Metro-Konzern ändert überraschend seine Strategie beim Verkauf der Real-Märkte.

Auch interessant

Kommentare