Auch Ferienerinnerungen lässt Reinhard Pötsch in seinen stimmungsvollen Bildern wieder aufleben, die im Atrium der Sparkasse zu sehen sind. Foto: Gleixner

Reinhold Pötsch stellt im Atrium der Sparkasse aus

Sehnsuchtsorte auf Leinwand gebannt

Reinhold Pötsch war einer der großen seiner „Zunft“. Als niedergelassener Chirurg war er viel beschäftigt. Zu beschäftigt, als dass er sich seinem Hobby, dem Malen, hätte ausreichend widmen können. Im Ruhestand sei das anders, verriet der 67-Jährige. Früher habe er „Operationsskizzen“ angefertigt, jetzt finde er die Motive für seine Ölbilder in Freising und auf Reisen rund um den Globus.

Freising – Ein Bild davon kann man sich derzeit im Atrium des Finanzcenters der Sparkasse Freising an der Unteren Hauptstraße machen. Unter dem Ausstellungstitel „Licht und Landschaft“ sind seine Arbeiten dort noch bis zum 7. Dezember zu sehen.

Vom knalligen Farbenrausch der Polarlichter ganz im Norden Europas führt Pötsch die Besucher zum Grünblau der Küsten an den Ostseestränden mit den vom Wind gebeugten Bäumen, weiter in die verträumten Gassen in südeuropäischen Nachbarländern und über das Mittelmeer nach Rabat, der Hauptstadt des Königreichs Marokko. So mancher „Sehnsuchtsort“ ist dabei, den der Maler auf die Leinwand gebannt hat. Das weiche Licht im Hinterland der Cote d’Azur bei St. Paul de Vence lässt Ferienerinnerungen wach werden. Die verschlungene Flusswindungen am Li Jiang hat er auf Höhe der berühmten Karstberge bei Guilin fest gehalten.

Doch auch die Berglandschaften der Alpen lassen Reinhold Pötsch nicht los. Als leidenschaftlicher Bergsteiger habe er die Malerei nach den Berufsjahren wieder mit diesen Motiven aufgenommen, erinnerte Gernot Lysek bei der Vernissage der Ausstellung am Dienstag. Das Spiel von Licht und Schatten zeichne Pötsch aus. Dadurch gebe er den Bildern Dramatik. Wuchtige Wolkenriegel wölben sich über viele seiner Landschaften.

Mit der Ausstellung feiert die Sparkasse Freising übrigens auch die 100. Bilderschau im Atrium. Wohl kein Zufall, dass es sich gefügt habe, Bilder von Reinhold Pötsch zeigen zu dürfen, freute sich Sparkassendirektor Johann Kirsch. Den gesamten Erlös stellt Pötsch der Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen, „Donum Vitae“ zur Verfügung. Deren Leiterin Doris Hofmann und die Bevollmächtigte Christine Kömpel bedankten sich für die humanitäre Hilfe, die der Einrichtung eine große Last von den Schultern nehme. Übrigens ist die Ausstellung nicht die erste Bilderschau, deren Erlös Pötsch einem caritativen Zweck zukommen ließ. Noch zu Berufszeiten hatte er eine Aktion zugunsten des Kinderschutzbunds organisiert. Maria Martin

Gut zu wissen

O Die Ausstellung ist noch bis zum 7. Dezember zu besichtigen

O Geöffnet ist während der Servicezeiten des S-Finanzcenters an der Unteren Hauptstraße: montags,8.30 bis 12.30 und 14 bis 18 Uhr; dienstags 8.30 bis 12.30, und 14 bis 16 Uhr; mittwochs von 8.30 bis 13 Uhr; donnerstags von 8.30 bis 12.30 und von , 14 bis 18 Uhr; freitags von 8.30 bis 12.30 und 14 bis 16 Uhr. Am Wochenende ist geschlossen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chapeau!
Seit zehn Jahren pflegen die Französisch-Klassen des Camerloher-Gymnasiums die deutsch-französische Freundschaft mit Bunten Abenden. Jetzt ließen die Schüler die …
Chapeau!
Megbaustelle Freising - Feldmoching im Sommer: Bahn gibt Details zu Arbeiten bekannt
Die Bahn nennt es eine zukunftsweisende „Bauoffensive“, doch den Passagieren im Landkreis graut es: Die Strecke zwischen Freising-Feldmoching wird in den Sommerferien zu …
Megbaustelle Freising - Feldmoching im Sommer: Bahn gibt Details zu Arbeiten bekannt
Zauberhafte Sinfonie aus Tanz, Show und Sinatra
Schwung, Stil, Überraschungen und ein OB im Sinatra-Fieber: Diese Säulen trugen den inzwischen dritten Luitpoldball der Freisinger Mitte (FSM) und zog die rund 450 …
Zauberhafte Sinfonie aus Tanz, Show und Sinatra
Über allem schwebt die Grundstücksfrage
Die Kläranlage steht in diesem Jahr ganz oben auf der Agenda der Gemeinde Haag. Das Freisinger Tagblatt hat sich mit Bürgermeister Anton Geier über alle  Projekte und …
Über allem schwebt die Grundstücksfrage

Kommentare