Rentner steckt in Moosach fest: BRK-Mann reagiert sofort

Spektakulärer Rettungssprung

  • schließen

Freising - Großes Glück hatte ein älterer Herr am Sonntagnachmittag: Er war in seinem Schrebergarten am Marzlinger Fußweg in die Moosach gefallen und steckte dort im Morast fest. Nur weil Anwohner seine Hilferufe hörten, konnte er gerettet werden – durch eine spektakuläre Aktion.

Von Wolfgang Schnetz

Es war kurz nach 16 Uhr als ein Anwohner aus der Landshuter Straße Hilferufe aus der Schrebergartensiedlung wahrnahm und die Rettungskräfte alarmierte. Die Besatzung eines Rettungwagens der BRK Rettungswache Freising entdeckte den hilflosen Mann im Uferbereich der Moosach. Er war bereits völlig entkräftet und steckte bis zur Hüfte im Schlamm fest. Da reagierte Rettungsassistent Gerald Wagner aus Freising sofort. Er sprang in das rund zehn Grad kalte Wasser, schwamm zu dem Rentner und sicherte den unter Schock stehenden Mann bis zum Eintreffen der Feuerwehr.

Gemeinsam mit allen Helfern vor Ort, wurde der stark unterkühlte Rentner dann auf einem Rettungsbrett an Land gezogen. Mit einer starken Unterkühlung wurde er ins Klinikum Freising eingeliefert. Die Einsatzkräfte der Hauptfeuerwache der Feuerwehr Freising waren mit drei Fahrzeugen und 22 Mann im Einsatz.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mogli, Pippi und das kleine Gespenst
Kindertheater, davon ist Kulturamtsleiter Adolf Gumberger überzeugt, ist eines der wichtigsten Angebote im städtischen Kalender. Dass es in der Saison 2017/2018 wieder …
Mogli, Pippi und das kleine Gespenst
Von Marmelade bis Mangold
Das Wetter am vergangenen Samstag war perfekt für Hobbygärtner. Und so konnte sich der Kleingartenverein Freising über einen gut besuchten Floh- und Tauschmarkt freuen. …
Von Marmelade bis Mangold
Wer ist der bessere Bauer?
BBV und Grüne. Wie Hund und Katz? Teilweise schon. Teilweise aber auch nicht. Eine Diskussion zwischen Bio-Landwirt und Grünen-Kreisrat Toni Wollschläger und dem …
Wer ist der bessere Bauer?
Eine Treppe für die Fische
Rund 800 Tonnen Wasserbausteine werden derzeit an einer Sohlrampe an der Amper bei Zolling auf Höhe des Sportheimes verbaut. Was bei manchem Spaziergänger möglicherweise …
Eine Treppe für die Fische

Kommentare