+
Ernestine Hörger aus Altenhausen wird seit Dienstagabend vermisst.

Wettlauf mit der Zeit

Traurige Gewissheit: Rentnerin aus Altenhausen tot aufgefunden

  • schließen

Sie hat gesagt, sie legt sich ins Bett. Doch am nächsten Morgen war Ernestine Hörger nicht mehr da. Seitdem lief die Fahndung nach der Seniorin (78) aus Altenhausen mit riesigem Aufgebot - bis sie am Donnerstag tot aufgefunden wurde. 

Update Donnerstag, 11.41 Uhr: Wie die Polizei soeben bestätigte, ist die Rentnerin am Donnerstagmorgen am Bachufer der Moosach zwischen Freising und Marzling tot aufgefunden worden. Die Kripo Erding hat die Ermittlungen aufgenommen, Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor.

Seit Dienstagabend wird Ernestine Hörger vermisst. Die 78-Jährige wurde zuletzt am Dienstag um 22.30 Uhr von ihrem Ehemann gesehen, als sie zu Bett gehen wollte. Als er am nächsten Morgen gegen 7.30 Uhr nachsah, war das Bett leer. Seitdem sucht die Polizei Freising mit Hilfe eines Hubschraubers, starken Personalaufgebots, Mantrailer-Hunden sowie Feuerwehr- und Rettungsdienstkräften intensiv nach der Vermissten. Die 1,62 Meter große Seniorin soll nur mit einem hellen, leicht karierten Nachthemd und ohne Schuhe unterwegs sein. Sie hat kurze, grau-schwarz-melierte, gelockte Haare und eine blasse Hautfarbe. Auf Medikamente ist Ernestine Hörger nach Angaben der Polizei nicht angewiesen. Sie ist auch nicht dement, hat jedoch eine leichte Sehfeldeinschränkung. 

Die Zeit tickt: Die PI Freising kündigte an, die Suche bis Einbruch der Dunkelheit fortzuführen. Auch die Bevölkerung wird um Mithilfe gebeten. Wer die Vermisste gesehen hat oder weiß, wo sie sich aufhält, möge sofort Kontakt mit der PI aufnehmen, Tel. (0 81 61) 5 30 50. Im Eilfall hilft es auch, den Polizeinotruf 110 zu wählen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von der FFW-Challenge bis zum Feuertornado
Einen Traumstart hat der Hallberger Kultursommer hingelegt: Zur Auftaktveranstaltung, der Sonnwendfeier der Freiwilligen Feuerwehr Hallbergmoos, strömten etwa 2000 …
Von der FFW-Challenge bis zum Feuertornado
Trambahnführer mit Spielzeugwaffe bedroht
Mit einer durchaus echt wirkenden Spielzeugpistole bedrohte ein 61-Jähriger aus dem Landkreis Freising am Sonntag in München einen Trambahnführer – und sorgte für Angst …
Trambahnführer mit Spielzeugwaffe bedroht
Kunstwochenende im Moosburger Zehentstadel: „Immer am Ball bleiben“
Im Moosburger Zehentstadel präsentieren die Altstadtförderer am ersten Juli-Wochenende wieder das Kunstwochenende. Die Besucher dürfen sich wieder auf eine besondere …
Kunstwochenende im Moosburger Zehentstadel: „Immer am Ball bleiben“
Die erste Freisinger Kapelle auf dem Volksfest: Die Lerchenfelder Blasmusik
48 Jahre ist es her, dass die erste Freisinger Kapelle auf dem Volksfest gespielt hat. Es war die Lerchenfelder Blasmusik - die heuer bei einem Standkonzert das …
Die erste Freisinger Kapelle auf dem Volksfest: Die Lerchenfelder Blasmusik

Kommentare