Polizeieinsätze am Freisinger Volksfest

Schläger, Grapscher, Kiffer

  • schließen

Freising - Am vorletzten Abend des Freisinger Volksfests kam es im Verlauf des Abends laut Polizei zu mehreren kleinen und größeren Scharmützeln mit und zwischen Betrunkenen, die durch die Einsatzkräfte der PI Freising geschlichtet werden mussten.

Insgesamt resultierten aus den Polizeieinsätzen am Freisinger Volksfest am Samstag drei Strafanzeigen wegen Körperverletzung und eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Hierbei gerieten zwei Gruppen mit mehreren Personen zwischen Festzelt und Luitpoldhalle in Streit, wobei aus der Gruppe heraus drei Beschuldigte im Alter von 16 und 17 Jahren einen 45-Jährigen aus Deggendorf niederschlugen und noch am Boden mit Füßen traten. Der Geschädigte erlitt bei der Schlägerei neben diversen Prellungen eine Nasenbeinbruch. Die Kontrahenten konnten durch den Sicherheitsdienst getrennt und schließlich durch die Polizei festgenommen werden.

Gegen 3.30 Uhr wurde eine 26-Jährige aus dem Landkreis Pfaffenhofen in einer Discothek am Volksfestplatz durch einen 21-jährigen Asylbewerber aus Freising begrabscht. Der stark alkoholisierte Täter konnte ebenfalls festgenommen werden. Gegen ihn wird wegen eines Vergehens der Beleidigung auf sexueller Basis ermittelt.

Auf und im Umfeld des Volksfestes konnten im Verlauf des Abends vier Personen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz festgenommen werden. Dreimal wegen des Besitzes von Cannabis, und in einem Fall konnten beim Beschuldigten Cannabis und LSD sichergestellt werden. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Sie ist nicht nur die älteste Anwaltskanzlei in Freising, sondern auch eine der größten: die Kanzlei Huber-Wilhelm. Kürzlich feierte sie 70-jähriges Bestehen. Im …
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Zwei böse Überraschungen
Manfred Daniel ist wütend. Der Vorsitzende des Wasserzweckverbands Paunzhausen versteht die Welt nicht mehr: 70 000 Euro soll sein Verband für etwas zahlen, für das er …
Zwei böse Überraschungen
Die Stadt dankt dem Lebensretter
Das Alkoholverbot auf Münchner Plätzen und Straßen war am 21. Januar dieses Jahres noch keine 24 Stunden alt, da hätte es beinahe den ersten Todesfall am Hauptbahnhof …
Die Stadt dankt dem Lebensretter
Musik-Talente und Infos zum Auftakt
Bereits zum fünften Mal veranstalten die Städtische Musikschule Freising und das Camerloher-Gymnasium den Freisinger Meisterkurs. Dazu gehört auch das Auftaktkonzert, …
Musik-Talente und Infos zum Auftakt

Kommentare