Trambahnen kollidieren: Bayerstraße momentan teilweise gesperrt

Trambahnen kollidieren: Bayerstraße momentan teilweise gesperrt
+
Ui, sind die groß! Anton (l.) und Jakob konnten sich von den THW-Playmobil-Manschgerln gar nicht mehr trennen.

Knifflig, poetisch, rasant

So schön war der Kinderspaßtag in Freising

Freising – Es waren Stunden voller Spaß und Abwechslung: Kinder, Eltern und Großeltern ließen sich am Samstag beim Kinderspaßtag verzaubern. Vereine, Organisationen und Geschäfte hatten sich einiges einfallen lassen, um die Innenstadt in eine Aktionsmeile zu verwandeln.

Der strahlende Sonnenschein lockte wieder Tausende von Besuchern an. Bereits zum elften Mal fand heuer der beliebte Kinderspaßtag statt, der wieder vom „Forum“ initiiert worden war. 

Mittlerweile ist das abwechslungsreiche Vergnügen im September gar nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken. Nach Herzenslust durfte gespielt, gebastelt und getobt werden. Bereits um 10 Uhr morgens hatten es sich Valentina, Fabian und Leo auf den weichen Sitzkissen in einer Nische des Verkaufsraums der Firma Grimm Haushaltswaren gemütlich gemacht: „Grimm’s Märchen“ wurden hier von einer Märchenerzählerin interpretiert. Versteht sich von selbst, dass da eine Menge Fantasie gefragt war, um sich die Königstöchter und -söhne vor dem inneren Auge vorstellen zu können. 

Auf die Plätze, fertig, los! Gleich wird die kleine Bobbycar-Pilotin Lana richtig Gas geben – ihre großen Fans freuen sich schon darauf.

Von der poetischen Veranstaltung ging es für die Kleinen dann weiter in die Ziegelgasse, wo schon viele waghalsige Piloten beim Bobbycar-Rennen die schiefe Ebene herunterrollten. Brillenmacher Markus Kleindienst hatte dieses spannende Event organisiert. Um Unfälle zu vermeiden, war der Parcours natürlich mit Sperrband und Strohballen gesichert. 

Am BRK-Stand an der Unteren Hauptstraße wurde die Warteschlange derweil immer länger. Der Luftballonkünstler McMarty zauberte aus den Gummischläuchen Libellen, Schlangen und manch anderes Getier. Große Aufgaben warteten dagegen am Infostand des Technischen Hilfswerks: Die THW-Jugend hatte am Kriegerdenkmal ein Schere- und Spreizerspiel aufgebaut. Der vierjährige Martin aus Mintraching übte sich eifrig darin, mit dem Spreizer einen mit Wasser gefüllten Becher vorsichtig zu greifen und von einer Stelle zur anderen zu balancieren. 

Ein Geruchsmemory hatten die Mitarbeiter des enable-Studienzentrum aufgebaut. Da gab es neben Wohlduftendem auch manches, das die Nase rümpfen ließ: „Wir haben auch Zwiebel und Knoblauch darunter gemischt“, sagte eine Mitarbeiterin. 

Fazit: Der Kinderspaßtag war wieder ein Erlebnis für alle Kinder und alle Sinne.

Maria Martin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tonnenschweres Diebesgut: Polizei fasst Bande
Sie hat monatelang ihr Unwesen auf der Baustelle der „Neufahrner Kurve“ getrieben: eine Diebesbande, die immer wieder tonnenschweres Baumaterial mitgehen hat lassen. …
Tonnenschweres Diebesgut: Polizei fasst Bande
Ein Vormittag im Wilden Westen
Schon von Weitem hört man Hämmern und laute Rufe vom Gelände des Sebaldhauses, das sich dieses Jahr in die Westernstadt „Sebaldhauscity“ verwandelt hat. Hier können die …
Ein Vormittag im Wilden Westen
Herrmann in Gammelsdorf: Heimspiel für den Innenminister
Gammelsdorf - Energisch, laut kämpferisch: So war der Auftritt von Joachim Herrmann in Gammelsdorf. Doch in einen Punkt gab sich der Bayerische Innenminister reumütig.
Herrmann in Gammelsdorf: Heimspiel für den Innenminister
33-Jähriger beendet seine Drogenkarriere
Er beließ es nicht bei vollmundigen Bekundungen, sondern setzte seine Absicht, sein Leben zu ändern unter anderem mit einer Langzeittherapie in die Tat um. Das ersparte …
33-Jähriger beendet seine Drogenkarriere

Kommentare