+
Viele Talente haben beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ erste wichtige Erfolge eingeheimst. 

Über 150 junge Musiker aus der Region angemeldet

Schön, wenn die „Jugend musiziert“: Regionalentscheid findet in Freising statt

Die Vorbereitungen an der städtischen Freisinger Musikschule laufen auf Hochtouren: alles bereitet sich auf den 56. Wettbewerb „Jugend musiziert“ vor, der am Samstag, 2. Februar, wieder Station in Freising macht. 

Freising– Über 150 junge Musiker aus der Region Erding/Freising haben sich für diesen größten europäischen Musikwettbewerb angemeldet, der dank der finanziellen Unterstützung der FMG München und der Städte und Landkreise Erding und Freising nun schon zum 12. Mal in der Region – und zum sechsten Mal in Freising – stattfinden kann. Dank des neuen Anbaus an der Musikschule kann der Wettbewerb heuer erstmals an einem Tag abgehalten werden, wobei einige Wertungen auch im direkt benachbarten Kindergarten „Sonnenschein“ stattfinden.

„Jugend musiziert“ besteht traditionell aus den beiden Kategorien Solo- und Ensemblewertung. Sind es in der ersten Kategorie junge Einzelkünstler, die ihr Wettbewerbsprogramm solistisch darbieten, sind es in der Ensemblewertung kammermusikalische Gruppierungen vom Duett bis hin zu neun (!) Ausführenden, die sich um die begehrten ersten Preise bewerben. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche ab dem Jahrgang 1992.

Ab der Altersgruppe 2 mit den Jahrgängen 2007 und 2008 können die Besten zum Wettbewerb auf Landesebene weitergeleitet werden. Und ab der Altersgruppe drei (Jahrgänge 2005 und 2006) kann es sogar bis zum Bundeswettbewerb gehen.

Am Wettbewerbstag wird in Freising das Wort Musik ganz großgeschrieben: In allen Räumen der Schule wird Musik erklingen, sei es in den zahlreichen Übe- und Einspielzimmern oder in den größeren Wertungsräumen, wo sich die Teilnehmer an ihren Instrumenten der Jury stellen werden. Für die Jury konnten Vertreter des jeweiligen Fachs aus den beiden Landkreisen und aus ganz Bayern gewonnen werden. Da die Arbeiterwohlfahrt Freising einen Teil ihrer Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, kann ein großzügiger Catering-Bereich im Erdgeschoß des Hauses eingerichtet werden, wo für das leibliche Wohl der jungen Teilnehmer, ihrer mitgereisten Eltern, der Juroren und der Zuhörer gesorgt werden kann.

Denn auch dies ist eine der Besonderheiten des Wettbewerbs: Alle Wertungsvorspiele sind der Öffentlichkeit zugänglich, und interessierte Zuhörer sind für alle Wertungen gern gesehen.  mk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Was g’scheit’s“ für die FFW: Marzlinger Wehr bekommt bald ein großes Gerätehaus
Das Marzlinger Feuerwehrhaus ist in die Jahre gekommen. Nun bekommt die Wehr ein neues Gebäude: „Wenn wir bauen, dann gleich was g´scheit´s.“
„Was g’scheit’s“ für die FFW: Marzlinger Wehr bekommt bald ein großes Gerätehaus
Schrecklicher Unfall mit Kleinbus: Frau verliert bei Frontalunfall ihr Leben - Viele Verletzte
Auf der Flughafentangente Ost ist es Samstagfrüh zu einem fürchterlichen Unfall gekommen. Ein Kleinbus stieß frontal mit einem Auto zusammen. Eine Frau verlor dabei ihr …
Schrecklicher Unfall mit Kleinbus: Frau verliert bei Frontalunfall ihr Leben - Viele Verletzte
So viele Stunden im Einsatz wie noch nie: BRK-Bereitschaft Freising stellt Rekord auf
Das ist ein neuer Rekord: Die Mitglieder der BRK-Bereitschaft Freising haben 2018 so viele Stunden ehrenamtlichen Dienst geleistet wie noch nie. 
So viele Stunden im Einsatz wie noch nie: BRK-Bereitschaft Freising stellt Rekord auf
Positive Unfallbilanz - doch das macht der Polizei Freising Sorgen 
Immer weniger junge Erwachsene werden im Landkreis Freising in Autounfälle verwickelt. Eine andere Zahl aus dem Polizeireport ist hingegen „besorgniserregend“.
Positive Unfallbilanz - doch das macht der Polizei Freising Sorgen 

Kommentare