Polizei ermittelt

Sexueller Übergriff nach dem Volksfest: Frau (26) rettet sich mit Faustschlag

  • schließen

Freising – Auf dem Heimweg vom Freisinger Volksfest ist eine 26-Jährige Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden. Die Polizei ermittelt und sucht nach einem Mann mit Lederhosen und bayerischem Dialekt.

Der Vorfall ereignete sich bereits in der Nacht zum Samstag, wie die Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern am Dienstag mitteilte. Die Kripo Erding, die wegen des Verdachts einer sexuellen Nötigung ermittelt, bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach Angaben der Polizei befand sich die junge Frau aus Freising am Freitagabend gegen 23 Uhr auf dem Heimweg vom Volksfest. Ein unbekannter Mann folgte der 26-Jährigen und traktierte sie mit anzüglichen Bemerkungen. Da sie darauf nicht reagierte, wurde der Unbekannte im Bereich des Bauhofs an der Erdinger Straße zudringlich, wie die Polizei mitteilt: „Er drückte die Geschädigte an die Hauswand des Bauhofgebäudes und berührte sein Opfer mehrfach in sexueller Weise.“ Die Angegriffene setzte sich zur Wehr und schlug dem Täter mit der Faust heftig auf die Nase – mit Erfolg: Der Mann ließ von ihr ab, sie konnte flüchten und blieb unverletzt.

Der Täter verschwand in unbekannte Richtung und wird wie folgt beschrieben: zirka 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, blonde oder graue, sehr kurz rasierte Haare mit starken Geheimratsecken, Dreitagebart, markante blaue Augen. Der Mann, der bayerischen Dialekt sprach, trug eine knielange Lederhose und ein weißes Trachtenhemd. Aufgrund des Faustschlags dürfte er vermutlich Verletzungen an der Nase beziehungsweise im Gesicht erlitten haben.

Personen, die Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zu der Tat oder auf die gesuchte Person geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo zu melden, Tel. (0 81 22) 96 80.

Quelle: Volksfest Freising

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Richard Meier dreht noch eine Runde
Seit Gründung der Oldtimerfreunde Giggenhausen-Schaidenhausen 2009 im Amt sind Vorsitzender Richard Meier und Kassier Anton Siegl. Bei den Neuwahlen bekamen beide von …
Richard Meier dreht noch eine Runde
Feuerwehr-Oldtimer bleiben da, wo sie sind
Die Gemeinde Hallbergmoos hat einen „komfortablen“ neuen Bauhof. Da sollte doch nun im alten Domizil Platz zum Unterstellen für Oldtimer-Fahrzeuge der Feuerwehr sein: …
Feuerwehr-Oldtimer bleiben da, wo sie sind
„Vollgas voraus“ vor und hinter den Kulissen
Mit dem Stück „Lachende Wahrheit“ feierte der Theaterverein Edelweiß Oberhaindlfing in diesem Jahr wieder einen vollen Erfolg. Sechs Mal hob sich der Vorhang im …
„Vollgas voraus“ vor und hinter den Kulissen
Zauberhafte Farbspiele und Klangwolken
Entspannung im Schummerlicht mit Farbdrehscheibe, Wassersäule mit Wandspiegel, Lichtwasserfall und leiser Musik: Das erwartet die Kinder im neuen Snoezelen-Raum des …
Zauberhafte Farbspiele und Klangwolken

Kommentare