+
Zu einem besonderen Erlebnis wird auch heuer wieder der karitative Christkindlmarkt auf dem Marienplatz.

Advent

Singen, staunen, Spaß haben: Christkindlmarkt am Marienplatz weckt Freude aufs Fest

  • schließen

Geselligkeit und Besinnlichkeit – das bietet der traditionelle karitative Freisinger Christkindlmarkt . Rund um den Weihnachtsbaum am Marienplatz findet am Samstag und Sonntag, 16. und 17. Dezember, ein buntes Programm statt – eines, das Vorfreude auf Weihnachten weckt.

Freising – Er wird als der „Christkindlmarkt mit Herz“ bezeichnet: Wenn am dritten Adventswochenende zum 41. Mal die weihnachtlich geschmückten Hütten und Stände zu einem ausgiebigen Bummel über den Freisinger Marienplatz locken, dann geht es immer um die gute Sache. Viele gemeinnützige Organisationen und Vereine haben im Vorfeld gebacken und gekocht, gebastelt und gestrickt. Sie haben Gestecke und Christbaumschmuck gefertigt und kleine Präsente eingepackt. Und sie bieten alles feil, um den Erlös für karitative Zwecke zu spenden.

Um dem beliebten Christkindlmarkt die richtige Atmosphäre zu verleihen, werden der Marienplatz und die umliegenden Gebäude inklusive Rathaus und Asamkomplex mittels farbigem Licht stimmungsvoll illuminiert. Freuen dürfen sich die Besucher heuer auf ein erweitertes Begleitprogramm – und die Kinder auf kleine Geschenke vom Nikolaus.

Der traditionelle Christkindlmarkt wird auch heuer von Lions und Rotary Club Freising veranstaltet – mit Unterstützung der Stadt Freising. Die Organisation liegt in den Händen der „Aktiven City Freising“. Die Kooperationspartner haben für diesen Höhepunkt im vorweihnachtlichen Kalender viele engagierte Mitstreiter gewonnen. So bestücken Vereine, Initiativen und gemeinnützige Organisationen mehr als 50 Stände rund um den großen Christbaum, im Herzen der Altstadt. Natürlich gibt es wieder köstlichen Glühwein, den Rotarier und Lions ausschenken.

Am Sonntag müssen alle ran beim Weihnachtslieder-Singen

Fester Bestandteil des Rahmenprogramms sind die Freisinger Turmbläser unter der Leitung von Gerhard Köstler, die am Samstag, 16. Dezember, um 10 Uhr zur Eröffnung und um 18 Uhr sowie am Sonntag, 17. Dezember, um 17 Uhr aufspielen. Auch die Musikschule Freising ist wieder mit vielen musikalischen Gruppen vertreten: Ab 17 Uhr führt der Kinderchor der Musikschule und Domberg-Kantorei „Die Frei-singer“ unter der Leitung von Angelika Sutor die Weihnachtsgeschichte von Carl Orff auf. Am Sonntag um 13.30 Uhr spielen dann die Blechbläser der Musikschule. Bereits als Tradition gilt das offene Singen mit dem Blechbläserensemble. Auch heuer steht dieses Gemeinschaftserlebnis auf dem Programm: Am Sonntag um 15 Uhr werden weihnachtliche Weisen angestimmt. Unterwegs ist auch der Heilige Nikolaus mit kleinen Überraschungen für die Kinder.

Die Stadt wird stimmungsvoll illuminiert, Autos müssen wegbleiben

Neu im Programm ist eine weihnachtliche Kostümführung des Freisinger Stadtbären am Sonntag um 14.30 Uhr am Marienplatz-Christbaum. Ein Glas heißen Glühwein gibt’s zum Aufwärmen gratis.

Traditionell gestalten die Innenstadt-Geschäfte der Aktiven City am dritten Adventssamstag einen romantischen Weihnachtseinkauf. Da werden Fassaden und Läden wieder stimmungsvoll illuminiert, damit nach dem Einbruch der Dämmerung bei verlängerten Öffnungszeiten das Advents-Shopping für die Kunden zu einem besonderen Einkaufserlebnis wird.

Mit Sonderaktionen, kleinen Ausstellungen und festlich geschmückten Verkaufsräumen laden die Geschäftsleute zum Entdecken und gemütlichen Einkaufsbummel ein. Einige Läden halten kleine Präsente bereit.

Mit welch heißer Nadel das Programm gestrickt wird, zeigt, dass die Aktive City am Dienstag, vier Tage vor Beginn, noch einmal zwei Acts angekündigt hat, die den Markt bereichern werden. So tritt am Samstag der Abseitschor unter Leitung von Julia Schröter auf, am Sonntag, zum Abschluss, hält der Offene Singkreis Einzug.

Auf Verkehr muss an diesem Nachmittag nicht geachtet werden, denn die Stadt richtet schon ab Freitagabend eine Fußgängerzone ein (siehe unten), die sich über die Hauptstraße von der Einmündung der Heiliggeistgasse bis zur Karlwirt-Kreuzung erstreckt. Ausreichend Parkplätze stehen im Altstadt-Parkhaus, im Parkhaus „Am Wörth“, und im Parkhaus Untere Altstadt sowie an den Stellplätzen an der Kammergasse und in der Luitpoldanlage zur Verfügung. Viele Innenstadtgeschäfte vergüten das Parkticket der Parkhäuser bis zu einem Euro. Einfach die Tickets beim Bezahlen an der Kasse vorlegen.

Das gesamte Programm im Detail

Samstag, 16. Dezember 

- 10 bis 11 Uhr: Eröffnung des Christkindlmarktes durch OB Tobias Eschenbacher. Es spielen die Freisinger Turmbläser. 

- 15. bis 16.30 Uhr: Auftritt der Bläser der Stadtkapelle Freising 

- 17 bis 17.30 Uhr: Aufführung der Weihnachtsgeschichte von Carl Orff mit dem Kinderchor der Musikschule und Domberg-Kantorei „Die Frei-singer“ unter der Leitung von Angelika Sutor 

- 18 bis 19 Uhr: Die Freisinger Turmbläser spielen (Leitung: Gerhard Köstler). 

- Ganztägig gibt es große und kleine Aktionen an den Ständen der Aussteller Freisinger Innenstadt. 

- Die lange Adventsnacht der Innenstadtgeschäfte läuft bis 20 Uhr. 

Sonntag, 17. Dezember 

-14.30 Uhr: Weihnachtliche Kostümführung des Freisinger Bären - eine Entdeckungstour (Treffpunkt am Marienplatz beim Christbaum). Voranmeldung unter www.vhs-freising.org oder Tel. (0 81 61) 4 90 70. Die Teilnahme kostet 17 Euro. 

-14.30 Uhr: Es spielt das Blechbläser-Ensemble der Musikschule (Leitung: Odilo Zapf). 

- 15 bis 17 Uhr: Der Heilige Nikolaus kommt mit Überraschungen für die Kinder. 

-15 bis 15.30 Uhr: Das Freie Singen startet. Es werden gemeinsam klassische Adventslieder gesungen – unterstützt durch das Blechbläserensemble der Musikschule (Leitung: Odilo Zapf). Liederhefte zum Mitnehmen werden kostenfrei verteilt. 

- 17 bis 18 Uhr: Die Freisinger Turmbläser spielen unter der Leitung von Gerhard Köstler. Ende: 19 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

“Zeit, dass sich was ändert“: Naturschützer üben vehemente Kritik an Freisinger Nordost-Umfahrung
4,2 Kilometer lang wird sie das tertiäre Hügelland im Osten von Freising durchschneiden: die B 301-Nordostumfahrung. Vor Ort übten die Naturschützer vehemente Kritik - …
“Zeit, dass sich was ändert“: Naturschützer üben vehemente Kritik an Freisinger Nordost-Umfahrung
Kreisbauerntag in Moosburg: Kritik am „Generalverdacht“ gegen Landwirte
Beim Kreisbauerntag in Moosburg wurden Politiker und Verbraucher kritisiert - und die Landwirtschaft hochgelobt. Einen Appell an die Branche gab es auch.
Kreisbauerntag in Moosburg: Kritik am „Generalverdacht“ gegen Landwirte
Palzinger spendete schon 150 Mal Blut: „Mach’ das so lang, bis ich nicht mehr darf“
75 Liter Blut hat Johann Steininger (66) aus Palzing schon gespendet, also 75 volle Maßkrüge. Das ist außergewöhnlich – und wurde jetzt entsprechend belohnt.
Palzinger spendete schon 150 Mal Blut: „Mach’ das so lang, bis ich nicht mehr darf“
Keine Angst vor scharfen Zähnen
Felicia Nachbar, Schülerin am Oskar-Maria-Graf-Gymnasium in Neufahrn, fühlt Wiederkäuern und Raubtieren auf den Zahn – im wahrsten Sinne des Wortes. Sie absolviert …
Keine Angst vor scharfen Zähnen

Kommentare