+
S-Bahn München

Vorbereitungen zur „Sommerbaustelle“ beginnen

Züge zwischen Feldmoching und Neufahrn fallen aus

Mit der „Sommerbaustelle“ will die Deutsche Bahn ihre Anbindungen nach München ausbauen. Dafür müssen allerdings mehrere Züge ausfallen – sechs Wochen lang.

München – Das Schienennetz im Norden der Stadt soll modernisiert werden. So zumindest der Plan der Deutschen Bahn. Mit der „Sommerbaustelle“ soll Ostbayern direkt mit dem Münchner Flughafen verbunden und eine Vielzahl der S-Bahn-Stationen barrierefrei werden. 

Außerdem werden Schienen und Weichen auf rund 33 Kilometer Streckenlänge erneuert. Dafür werden über 60 Millionen Euro investiert. 

Keine Verbindung zwischen Feldmoching und Neufahrn 

Das Ganze geht überwiegend in den Sommerferien über die Bühne. Damit will die Deutsche Bahn „Bahnreisende vor monatelangen Behinderungen durch Baustellen“ bewahren, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Zwischen Neufahm und Freising ist nur noch eine Strecke geöffnet, es fahren also weniger Züge. Die Strecke zwischen Feldmoching und Neufahrn muss komplett für Züge gesperrt werden: vom 27. Juli bis 10. September. 

Doch gerade in den Sommerferien wollen viele Menschen zum Flughafen. Deshalb soll die S 1 auch weiterhin regelmäßig zum Flughafen fahren – nur in entgegengesetzt Richtung. Bislang konnten Reisende sich am Hauptbahnhof München zwischen zwei S-Bahnen entscheiden, die den Flughafen ansteuern: die S 1 durch den Westen und die S 8 durch den Osten der Stadt. 

Trotz Sommerbaustelle: Die S 1 und S 8 fahren weiterhin den Flughafen an.

Nun soll die S 1 ab Feldmoching bis zum Bahnhof und dann auf der Strecke der S 8 weiter zum Flughafen fahren. Von dort fährt die S 1 dann auch bis Neufahrn weiter. Zusätzlich werden Busse bereitgestellt, welche den Verkehr zwischen Freising, Neufahrn und dem Flughafen unterstützen sollen. Die Stationen Freising und Flughafen-Besucherpark werden zum Knotenpunkte für den Schienenersatzverkehr.

Alle Infos zur Sommerbaustelle: Online-Auskunft und Baustellen-Fahrpläne

Die Deutsche Bahn gibt ihren Fahrgästen mehrere Möglichkeiten an die Hand, sich über mögliche Streckenstörungen zu informieren. Da wäre die spezielle Webseite mit alle Infos rund um die sogenannte Sommerbaustelle. Auch in der digitalen Fahrplanauskunft sind bereits alle unumgänglichen Reisezeitverlängerungen eingepflegt.

Am Freitag (29. Juni) hat die DB Regio damit begonnen, Informationen und Fahrpläne zur Sommerbaustelle an Bahnhöfen, in Kundenzentren und Zügen entlang der Strecke auszuhängen. Außerdem informiert der Konzern seine Fahrgäste über die aktuellen Einschränkungen durch die Online-Push-Benachrichtigung des „Streckenagent“. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geschenke für einsame Menschen: Diese beiden spenden Lichtblicke für Senioren
Martina Thielmann weiß, wie einsam sich manche Senioren oft fühlen. Aus diesem Grund hat sie eine besondere Weihnachtsaktion für ältere Frauen und Männer ins Leben …
Geschenke für einsame Menschen: Diese beiden spenden Lichtblicke für Senioren
Nach dem Großbrand: Bei der Firma Kohn geht der Blick wieder nach vorn
Ein Großfeuer hat Teile des Betriebs in Schutt und Asche gelegt. Bei der Firma Kohn in Wang lässt man sich aber nicht unterkriegen: Das Geschäft läuft weiter, der …
Nach dem Großbrand: Bei der Firma Kohn geht der Blick wieder nach vorn
Kunstwerke aus Müll: So setzen Freisinger Fachoberschüler für Nachhaltigkeit ein 
Plastikfrei und minimalistisch: Freisinger Fachoberschüler haben sich mit dem Thema „Nachhaltig leben“ auseinandergesetzt – und einiges auf die Beine gestellt.
Kunstwerke aus Müll: So setzen Freisinger Fachoberschüler für Nachhaltigkeit ein 
Eine märchenhafte Krönung: Kerstin Liese ist offiziell Leiterin der Realschule Au
Seit Donnerstag ist Kerstin Liese offiziell Schulleiterin der Realschule Au. Ganz offiziell überreichte Ministerialbeauftragter Wilhelm Kürzeder die Ernennungsurkunde.
Eine märchenhafte Krönung: Kerstin Liese ist offiziell Leiterin der Realschule Au

Kommentare