+
So sehen Sieger aus: Christoph Nitschke, Philipp Meyer, Patrick Sellmaier, Seba stian Stable, Josef Jungbeck, Jan Schrader, Robert Klein, Sebastian Dobler, Mathias Mühlich, Matthias Weig, Johannes Hutter und Florian Ebertseder.

Sommerbiathlon beim SV Hubertus Vötting

Schnelle Läufer, zielsichere Schützen

Einen guten Draht zum Wettergott hatte der Schützenverein Hubertus Vötting. Die Sonne schien und pünktlich zum geplanten Start um 18 Uhr ließ sogar der Wind nach, so dass alle Teilnehmer des 8. Vöttinger Sommerbiathlons beste Bedingungen hatten.

FreisingIn zwei Durchgängen gingen sieben Teams mit je vier Mann an den Start, um abwechselnd zu laufen und zu schießen. Insgesamt musste jeder Teilnehmer vier Runden laufen und dreimal an den extra aufgebauten Schießstand, um dort mit dem Lichtgewehr jeweils fünf Schuss abzugeben. Für jeden Fehlschuss war eine Strafrunde zu absolvieren. Die Teams gaben alles und so war der Kampf um Platz Eins wie immer hart.

Ganz oben auf dem Siegerpodest stand am Ende die Mannschaft „Nur aufs Tor“, die aus Vöttinger Fußballern bestand und den Biathlon in 13:21 Minuten bewältigte. Die vier Starter durften sich über einen Gutschein vom Gasthof Lerner freuen. Zweiter wurde das Team des 60er Club Vötting mit einer Zeit von 14:38 Minuten.

Gefeiert werden kann die gute Platzierung im Klimperkasten, denn von dort gab es einen Gutschein. Auf dem dritten Platz landete das Team der Werkfeuerwehr Weihenstephan. In 16:26 Minuten absolvierten die vier Läufer die Biathlonstrecke. Zur Belohnung können sie sich nun ein Essen im Vöttinger Sportheim gönnen. Als Trostpreis gab es für die restlichen Teams jeweils einen Kasten Weihenstephaner Helles und eine Erinnerungsurkunde.

Frei nach dem Motto „Dabei sein ist alles!“ kann sich schon einmal der 9. Vöttinger Sommerbiathlon vorgemerkt werden. Der wird am 30. Juni 2018 stattfinden.  ft

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schleierfahnder stoppen Seriendiebe
Sie kamen nicht weit: Nachdem ein Langfinger-Duo in der Nacht auf Donnerstag sieben Kleintransporter in Neufahrn aufgebrochen hatte, wurden die beiden am folgenden …
Schleierfahnder stoppen Seriendiebe
„Wir lassen uns die Heimat nicht versödern“
Mit dem bisherigen und kampferprobten Sprecherrat geht das Aktionsbündnis Aufgemuckt in die wichtige Phase bis zur Landtagswahl am 14. Oktober. Das beschloss die …
„Wir lassen uns die Heimat nicht versödern“
Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
Im Sommer droht 50.000 Pendlern, die aus Freising, Landshut, Regensburg und Passau nach München zur Arbeit fahren, der Supergau: Die Bahn baut! Und sperrt dafür die …
Supergau auf der Bahnstrecke: In Freising ist im Sommer Endstation
THW Freising bei Einsatzfahrt erstaunt: „Das haben wir noch nie gesehen“
Bei einem Notruf zählt jede Minute, besonders wenn bei Hochgeschwindigkeit auf der Autobahn Fahrzeuge kollidieren. 
THW Freising bei Einsatzfahrt erstaunt: „Das haben wir noch nie gesehen“

Kommentare