+
Die Hauptstelle der Sparkasse Freising.

Die größte Bank im Landkreis

Die Sparkasse Freising

  • schließen

Die Sparkasse Freising ist die größte Bank im Landkreis. Seit über 180 Jahren ist sie Bank und Förderer für die Region. Das müssen Sie zur Sparkasse Freising wissen.

Landkreis Freising - Der Großteil des Landkreises fällt in das Geschäftsgebiet der Sparkasse Freising. Nur die nördlichen Teile gehören nicht dazu. Diese sind Teil der Kreissparkasse Kehlheim beziehungsweise der Stadt- und Kreissparkasse Moosburg an der Isar. Die Sparkasse Freising ist die größte Bank im Landkreis, gefolgt von der Freisinger Bank eG Volksbank-Raiffeisenbank. Mit einer Bilanzsumme von 1,629 Milliarden Euro liegt sie in der Sparkassenrangliste 2017 auf Rang 239.

Die Geschichte der Sparkasse Freising

Die Historie der Sparkasse Freising reicht lange zurück. Bereits im Jahr 1837 wurde die erste „Hauptstelle“ im Magistratsgebäude in Freising gegründet und räumlich und personell an die Stadtkasse angegliedert. Denn die Sparkasse wurde auf Betreiben der Stadt gegründet. Deren Ziel war es, dass vor allem die ärmeren Bevölkerungsteile eine Möglichkeit zum verzinsten Aufbau einer Rücklage für Notzeiten bekamen. Unter dem Motto „Vorsorge statt Fürsorge“ wollte die Stadt Freising damals auch den Aufwand für die Pflege der Armen reduzieren.

Schon bald war die Idee von Erfolg geprägt und so haben sich auch Sparer aus der gehobeneren Bevölkerungsschicht bei der Sparkasse registriert. Sogar nach der Weltwirtschaftskrise ab Oktober 1929 betrugen die Spareinlagen der Sparkasse Freising etwa Drei Millionen Reichsmark. Zu dieser Zeit arbeiteten die Mitarbeiter immer noch in den rund 30 Quadratmeter großen Räumlichkeiten im Magistratsgebäude.

Sparkasse Freising: Wirtschaftswunder sorgt für unglaubliches Wachstum

Das sollte sich Mitte der 1930er Jahre ändern. 1936 zog die Sparkasse Freising in das Stauberhaus in der Unteren Hauptstraße. Mithilfe des Wirtschaftswunders in der Nachkriegszeit florierte das Geschäft und die Sparkasse in Freising verbuchte ein gewaltiges Wachstum. 1957 konnte der erneute Platzmangel mit dem Umzug in das heutige Gebäude gelöst werden. Dies ging rund 15 Jahre lang gut, bis schließlich ein Ausbau des Standortes nötig war. 1976 wurde der Anbau fertig gestellt und anschließend das Hauptgebäude komplett renoviert. Die Bilanzsumme betrug zu dieser Zeit bereits rund 400 Millionen DM. Heute kann die Sparkasse Freising eine Bilanzsumme von rund 1,629 Milliarden Euro vorweisen. Im Dezember 2017 wurde beschlossen, dass die Sparkasse Freising und die Stadt- und Kreissparkasse Moosburg fusionieren wollen. 

Sparkasse Freising: Förderer gemeinnütziger Zwecke

Im Gegensatz zu privaten Banken, die ihren jeweiligen Anteilseignern gegenüber verpflichtet sind, möglichst hohe Rendite zu erzielen, sollen die Erträge der Sparkassen der Allgemeinheit der Region zu Gute kommen. Das Motiv der Sparkasse war lange Zeit nicht primär der Profit, sondern die Unterstützung gemeinnütziger Zwecke.

So fördert die Sparkasse Freising wichtige Aufgaben für die Gemeinschaft: Sport und Bildung, Kunst und Kultur, Wissenschaft und Soziales werden in besonderem Maße von der Sparkasse unterstützt. Für regionale Unternehmen im Landkreis ist die Sparkasse Freising ebenfalls ein wichtiger Finanzpartner. Mit der Finanzierung mittelständischer Unternehmen und Handwerker leistet die Sparkasse einen achtbaren Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung in der Region.

Sparkasse Freising: Praktika, Ausbildung oder Studium

Mit rund 290 Mitarbeitern in vier FinanzCentren, acht Geschäftsstellen und 23 Selbstbedienungs-Stellen bietet die Sparkasse Freising neben den üblichen Dienstleistungen auch Ausbildungsmöglichkeiten an. Dazu zählen Praktika, Ausbildungsplätze zur Bankkauffrau/zum Bankkaufmann und ein Dualer Studiengang. Die Absolventen des Dualen Studienganges Bachelor of Science - Spezialisierung Beratung und Vertrieb können nach ihrem Studium zusätzlich eine Ausbildung als Bankkauffrau/Bankkaufmann vorzuweisen. Anschließend haben sie sehr gute Chancen, verantwortungsvolle Positionen zu besetzen. Formale Zugangsvoraussetzungen zum Dualen Studium an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe sind eine allgemeine Hochschulreife, eine fachgebundene Hochschulreife oder eine Fachhochschulreife.

Die wichtigsten Fakten zur Sparkasse Freising:

Sparkasse Freising

Öffnungszeiten

Anschrift:

Untere Hauptstraße 29

85354 Freising

Montag

08:30 - 12:30

14:00 - 18:00

Telefon:

Telefax:

08161/56-0

08161/56-363

Dienstag

08:30 - 12:30

14:00 - 16:00

Homepage:

www.sparkasse-freising.de

Mittwoch

08:30 - 13:00

E-Mail:

kundenmitteilung@sparkasse-freising.de

Donnerstag

08:30 - 12:30

14:00 - 18:00

Bankleitzahl:

700 510 03

Freitag

08:30 - 12:30

14:00 - 16:00

BIC:

BYLA DEM1 FSI

tf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Alarm in Seniorenheim in Au: 14 Infektionsfälle - Arzt in großer Sorge um Hochrisiko-Patienten
Jetzt ist es passiert: Im Seniorenheim in Au haben sich Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. In Moosburg macht sich ein Arzt ebenfalls große Sorgen um Senioren - aus …
Corona-Alarm in Seniorenheim in Au: 14 Infektionsfälle - Arzt in großer Sorge um Hochrisiko-Patienten
Coronavirus-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
In Rosenheim steht das Starkbierfest unter Verdacht, die Corona-Lage verschlimmert zu haben. Auch Erding und Freising sind stark betroffen.
Coronavirus-Brennpunkte in Oberbayern: Rosenheimer Starkbierfest unter Verdacht 
Coronavirus in Freising: Helfer zur Pandemie-Bekämpfung gesucht – Infizierte in Auer Seniorenheim
Das Coronavirus breitet sich im Landkreis Freising aus: Seit 29. Februar haben sich 587 Menschen infiziert, zehn sind gestorben. Nun sucht das Landratsamt Helfer.
Coronavirus in Freising: Helfer zur Pandemie-Bekämpfung gesucht – Infizierte in Auer Seniorenheim
„Lage spitzt sich langsam zu“: 67 Infizierte im Klinikum - Mehr Beatmungsgeräte angefordert
Die Zahl der Infizierten im Kreis Freising nimmt stetig zu. Im Klinikum werden derzeit 67 Patienten versorgt. Elf der 16 Beatmungsgeräte sind belegt. Die …
„Lage spitzt sich langsam zu“: 67 Infizierte im Klinikum - Mehr Beatmungsgeräte angefordert

Kommentare