Messer-Mann ersticht Frau mitten auf der Straße - Täter auf der Flucht

Messer-Mann ersticht Frau mitten auf der Straße - Täter auf der Flucht
+
Waren mit Begeisterung bei der Sache: 56 Lerchenfelder Sternsinger sammelten am Wochenende für bedürftige Kinder in aller Welt. 

St. Lantpert-Sternsinger auf Tour in Freising

Viel Sonnenschein und viele freundliche Lerchenfelder

  • schließen

„Wir haben bislang durch die Bank positive Reaktionen“, freute sich am Sonntag Kerstin Schwing, die Gemeindereferentin von St. Lantpert Lerchenfeld. Ihre 56 Sternsinger im Alter zwischen neun und 15 Jahren waren am Samstag und Sonntag in rund 20 Gruppen in Freisings größtem Stadtteil unterwegs, um für benachteiligte Kinder unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ zu sammeln.

Freising – Am Samstag strahlte für die Heiligen Drei Könige aus Lerchenfeld den ganzen Tag über die Sonne: „Da machte das Sammeln besonders viel Spaß“, meinte Kerstin Schwing. Die Hauptorganisatorin der Sternsingertour ist schon seit Dezember mit rund 40 ehrenamtlichen Helfern seit Dezember damit beschäftigt, Sternsinger zu finden, in Gruppen einzuteilen und dann die Touren einzuteilen.

„Viele Lerchenfelder Bürger haben uns heuer herzlich aufgenommen“, zog Schwing am Sonntag bereits eine kleine Bilanz: „Es gab keine Schwierigkeiten.“ Die einzelnen Gruppen waren am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr unterwegs. „Und wenn ganz junge Teilnehmer mit dabei waren, wurden die Sammler von Eltern begleitet“, erklärte Schwing. Mittags gab’s dann eine Pause im Pfarrheim, wo das Küchenteam bereits gekocht hatte. Danach ging’s weiter. Die fleißigen Sternsinger waren dabei nicht nur in Lerchenfeld aktiv: Einzelne Gruppen besuchten auch Eittingermoos und Attaching. Der Erlös der Tour wird in den nächsten Tagen errechnet. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vor Aral-Tankstelle: Fünf Männer prügeln auf Paar ein
Zu einer üblen Schlägerei, bei der fünf Angreifer auf einen 38-jährigen Echinger losgingen, kam es in der Nacht zum Sonntag vor der Aral-Tankstelle in Eching.
Vor Aral-Tankstelle: Fünf Männer prügeln auf Paar ein
Bei Aussprache mit dem Ex grün und blau geschlagen
Mit einem Bierglas soll ein Kundenbetreuer seine Ex-Freundin geschlagen haben. Bei einem weiteren Treffen eskalierte es noch heftiger. 
Bei Aussprache mit dem Ex grün und blau geschlagen
Nichts darf das Wässerchen trüben
Wie gefährlich PFC für den Menschen ist, weiß niemand ganz genau. Aber: Die Chemikalien gelten als krebserregend – und sind in Böden oder im Trinkwasser mancher …
Nichts darf das Wässerchen trüben
Eine ausgezeichnete Schnapsidee
Es war eine Schnapsidee im wahrsten Sinne des Wortes. Und eine, die binnen zehn Jahren zu großen Erfolgen geführt hat. Die beiden vom Schusterhof in Fürholzen stammenden …
Eine ausgezeichnete Schnapsidee

Kommentare