+
Die Broschüre zum Programm gestalteten Stadtarchivar Florian Notter und sein Vize Matthias Lebegern.

Stadtarchiv-Programm

Fundstücke der Geschichte

Sammeln und Bewahren – das ist die eine Aufgabe eines Stadtarchivs. Aber man hat, da ist sich der Leiter des Freisinger Archivs, Florian Notter, sicher, auch einen Bildungsauftrag, muss sich öffnen und auch nach außen wirken. Zu diesem Zweck gibt es in diesem Jahr vier Veranstaltungen, die das Stadtarchiv Freising auf die Beine gestellt hat.

Freising– Zunächst einmal wird es, so kündigte Notter an, künftig „Das Archivstück des Monats“ geben, das jeweils zum Monatsanfang im ersten Stock des Freisinger Rathauses ausgestellt wird. Das kann ein Schriftstück, ein Foto, eine Postkarte, eine Zeichnung, ein Buch oder auch eine Münze sein, die aus dem umfangreichen bestand des Stadtarchivs ausgewählt und zusammen mit einem kleinen Begleittext ausgestellt wird.

Die größte Veranstaltung des Stadtarchivs in diesem Jahr ist die Ausstellung „Aufbruch und Umbruch – Freising in Fotografien der Jahre 1900 bis 1920“, die vom 29. Juni bis 13. August in der Galerie im Alten Gefängnis zu sehen ist. Wie Notter betonte, sei diese Ausstellung, durch die es jeweils samstags um 14.30 Uhr eine Führung geben wird, eine besonders spannenden Angelegenheit, zu der es auch einen Katalog des Volk-Verlags München geben wird. Am Sonntag, 10. September, werden Notter und Michael Lutzenberger im Rahmen des „Tags des offenen Denkmals“ Führungen durch die Fürstenzimmer der Freisinger Residenz auf dem Domberg anbieten. Ein paar dieser Zimmer, so erläuterte Notter, seien letztmalig vor rund zehn Jahren geöffnet gewesen, öffentliche Führungen durch die Räume, in denen man sich nach Neuschwanstein & Co. versetzt fühlt, habe es noch nie gegeben.

Zudem beteiligt sich das Stadtarchiv am 500. Reformationsjubiläum: Notter wird am Dienstag, 24. Oktober, um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses einen Vortrag über Freisings erste protestantische Kirche (1864 bis 1945) an der Saarstraße halten, die dem Bombardement im April des letzten Kriegsjahrs zum Opfer gefallen ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Heiliggeistgasse blüht auf
Freising – Die Heiliggeistgasse in Freising erlebt in diesem Jahr einen späten Frühling: Seit Montagvormittag sorgen sieben Bäume in orangfarbenen und roten Großkübeln …
Die Heiliggeistgasse blüht auf
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
Vorreiter beziehungsweise Vorradler in punkto Fahrradfreundlichkeit sind in Eching die Grünen. Die erste Echinger Fahrradstraße, zu der die Hollerner Straße werden …
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
„Mal schauen, ob und wann das kommt“
Die A 9 macht Lärm. Schweitenkirchen im Landkreis Pfaffenhofen soll als Pilotprojekt eine „mobile Lärmschutzwand“ bekommen. So hat es CSU-MdB Erich Irlstorfer verkündet …
„Mal schauen, ob und wann das kommt“
Silvia Dietrich gibt nun den Ton an
Aller guten Dinge sind hoffentlich drei. Nach Andreas Greinwald als kommissarischer Vorsitzender und Edmund Eisler, der im Juli 2016 erst gewählt worden war, übernimmt …
Silvia Dietrich gibt nun den Ton an

Kommentare