Nicht nur stark für die Umwelt, sondern auch stabil im Einsatz sind die neuen Leihtaschen der Stadtbibliothek. Ideengeberin Regina Gerber (l.) und ihre Kollegin Sabrina Gabler haben’s getestet.
+
Nicht nur stark für die Umwelt, sondern auch stabil im Einsatz sind die neuen Leihtaschen der Stadtbibliothek. Ideengeberin Regina Gerber (l.) und ihre Kollegin Sabrina Gabler haben’s getestet.

Kostenlose Tragetaschen

Leihtaschen statt Einmaltüten: Stadtbibliothek Freising macht sich für Nachhaltigkeit stark

Die Stadtbibliothek Freising setzt auf Nachhaltigkeit: Künftig gibt es keine Einmaltüten mehr, sondern stabile Tragetaschen. Diese werden über einen Barcode verbucht - ebenso wie die ausgeliehenen Bücher.

Freising – Eigene Tasche zu klein oder vergessen? Ab jetzt kein Problem mehr beim Besuch in der Stadtbibliothek Freising. Regina Gerber aus dem Bibliotheksteam hatte die zündende Idee, kostenfrei Leihtaschen anzubieten unter dem Motto „Weg mit den Einmaltüten – hin zu wiederverwendbaren, ausleihbaren und stabilen Tragetaschen“. Praktisch: Wie alle Medien aus der Bibliothek können auch die Taschen einfach über einen Barcode verbucht werden.

Geräumig, wetterfest und chic: Die neuen Leihtaschen der Stadtbibliothek Freising an der Weizengase gibt’s in den Farben Orange und Schwarz.

Sie stehen also mit auf dem Leihfristzettel und werden beim nächsten Besuch einfach wieder abgegeben. Gleich neben dem Eingangsbereich wartet ein Ständer mit den wetterfesten Taschen, die mit dem Logo der Stadtbibliothek bedruckt sind. Im Angebot sind schwarze und orangefarbene Taschen, die viel Stauraum für die interessanten Medien bieten, die in der Bibliothek zu finden sind.

Wichtig: Alles zu den momentanen Öffnungszeiten und Besuchsregeln gibt es online unter https://stadtbibliothek.freising.de

Lesen Sie auch: 550 Menschen in Freising außerhalb der Reihenfolge geimpft: AstraZeneca heiß begehrt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare