+
Einen personellen Wechsel gab es beim Archäologischen Verein (v. l.): Florian Bichlmeier ist neuer 2. Vorsitzender, Fritz Otto neuer Kassier und Maria Messner neue Schriftführerin. An der Spitze bleibt hingegen Vorsitzender Lorenz Scheidl.

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Die Stelle eines Kreis-Archäologen wird bald besetzt

  • schließen

Freising - Es gibt gute Nachrichten für die Archäologen: Die Stelle eines Kreis-Archäologen soll in den nächsten Wochen besetzt werden. 

Der 1. Vorsitzende des Archäologischen Vereins Freising, Lorenz Scheidl, hatte zur Jahreshauptversammlung gute Nachrichten mitgebracht: Die Ausschreibungsfrist für die Stelle eines Kreis-Archäologen sei inzwischen beendet, in den kommenden Wochen dürfte die Stelle besetzt werden. 

Was das Depot unter dem Dach der Klosterbibliothek betreffe oder auch den Wunsch nach einem archäologischen Museum, gebe es allerdings nichts Neues zu berichten. Der Kassenstand des Archäologischen Vereins mit seinen rund 600 Mitgliedern belaufe sich auf rund 37 000 Euro und sei deshalb so hoch, weil der Verein die Herausgabe eines neuen Buches plane, erklärte der Vorsitzende.

Dass in diesem Verein ehrenamtlich „ganz Außergewöhnliches“ geleistet werde, dass die Besetzung der Kreis-Archäologenstelle überfällig gewesen sei und dass die Publikationen des Vereins von bleibendem Wert seien, bestätigte Wolfgang David. Der Leiter des Manchinger Museums Kelten und Römer referierte über „Bronzezeitliche Kulturbeziehungen zwischen dem Donau- und dem Mittelmeerraum im Spiegel archäologischer Funde aus dem Freisinger Land (ca. 1750 bis 1350 v. Chr.)“.

Zuvor war der Moosburger Florian Bichlmeier zum neuen 2. Vorsitzenden und damit zum Nachfolger von Franz Then gekürt worden. Fritz Ott, bisher Schriftführer des Vereins, übernahm von Bruno Poschner den Posten des Kassiers, neue Schriftführerin ist jetzt Maria Messner.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

Kommentare