+
Die Sternsinger startet heuer vom Domberg aus in die gesamte Erzdiözese.

Sternsingeraktion 2017 des Erzbistums startet in Freising 

Königliches Treffen auf dem Domberg

  • schließen

Freising – Mehrere hundert Könige kommen auf den Domberg: Doch es handelt sich dabei nicht um ein Gipfeltreffen weltlicher Monarchen. Hunderte von Sternsingern aus ganz Bayern werden am Mittwoch, 28. Dezember, von Reinhard Kardinal Marx in die ganze Diözese entsand.

Die diözesane Eröffnung der Sternsingeraktion 2017 für das Erzbistum startet diesmal von Freising aus. Die Aktion steht unter dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!“. Dabei geht es um den Klimawandel und was dieser zum Beispiel in der kenianischen Region Turkana verursacht.

Den Eröffnungsgottesdienst am Mittwoch, 28. Dezember, feiert Erzbischof Reinhard Kardinal Marx mit mehreren hundert Buben und Mädchen um 11 Uhr im Mariendom. Im Anschluss ziehen die Sternsinger mit ihren festlichen Gewändern durch Freising. Die kleinen Könige stärken sich dann im Kardinal-Döpfner-Haus, bevor sie ein abwechslungsreiches Nachmittagsprogramm am Domberg erwartet.

Die Katholische Jugendstelle ist diesmal für die Organisation der diözesanen Aussendung verantwortlich. „Wir freuen uns auf viele begeisterte Sternsinger und bedanken uns schon jetzt für ihren Sammeleifer, ihre Solidarität mit armen Kindern weltweit und ihren segensreichen Einsatz“, erklärt Diözesanjugendpfarrer Daniel Lerch.

Zwei Tage nach der diözesanen Eröffnung, die am Freitag, 30. Dezember folgt, werden Sternsinger-Gruppen der Erzdiözese München und Freising – nämlich aus Irschenberg, Poing, Degerndorf und Oberau – den Sternsinger-Segen zum Bayerischen Ministerpräsidenten in die Staatskanzlei nach München bringen. Und beim Sternsinger-Empfang im Bundeskanzleramt am 9. Januar 2017 wird die Erzdiözese München und Freising durch eine Sternsinger-Gruppe aus St. Peter in Dachau vertreten. 

 Gut zu wissen

Die Aktion Dreikönigssingen ist seit 1959 die deutschlandweit größte Aktion von Kindern für Kinder.

Träger sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). O Bei der Aktion 2016 sammelten die Sternsinger im Erzbistum mit 651 Gruppen rund 2,8 Millionen Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vier Monate früher als geplant
Vier Monate früher als geplant hat vor wenigen Tagen die Autobahndirektion Südbayern die erweiterte und komplett neu gestaltete Rastanlage Fürholzen-Ost an der A 9 …
Vier Monate früher als geplant
Valentin aus Moosburg
Valentin erblickte im Klinikum Landshut-Achdorf das Licht der Welt, 53 Zentimeter groß und 3510 Gramm schwer. Die Eltern Martin und Christine Kraus aus Moosburg sowie …
Valentin aus Moosburg
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Spinale Muskelatrophie ist eine seltene Krankheit, die meist eine schwere körperliche Behinderung oder sogar den Tod mit sich bringt. Ein betroffener Vater hat sich …
Mit dem Fahrrad gegen die Krankheit SMA
Schlägerei in Hallbergmoos: Ein Verletzter, drei Beteiligte flüchtig
Eine Schlägerei ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Hallbergmoos. Am Ort des Geschehens konnte allerdings nur noch der Geschädigte angetroffen …
Schlägerei in Hallbergmoos: Ein Verletzter, drei Beteiligte flüchtig

Kommentare