+
Eine indische Flugbegleiterin wurde in Freising massiv belästigt (Symbolbild).

Auf dem Isardamm

Stewardess spaziert durch Freising, als zwei Männer sie extrem aufdringlich belästigen

Nur für eine Nacht war eine indische Flugbegleiterin (32)  in einem Freisinger Hotel zu Gast. Ihren Aufenthalt wird sie aber sicher in schlechter Erinnerung behalten.

Freising– Die 32-Jährige war am Dienstag gegen 19 Uhr flussaufwärts von Freising in Richtung Achering unterwegs, als sie hinter sich zwei Männer mit E-Bikes bemerkte. Einer der Unbekannten fragte sie auf Punjabi – das man in Indien und Pakistan spricht – ob sie mit ihm nach Hause gehen wolle. Die Frau wehrte ab und lief zurück Richtung Freising. Dabei stellte sich der etwa 1,80 Meter große und 30 bis 35 Jahre alte Mann mit Vollbart – laut Polizei hat er ein asiatisches Aussehen – immer wieder in den Weg. 

Zwei weitere Frauen kommen der Inderin zur Hilfe

Schließlich schloss die Inderin zu zwei Frauen auf und bat diese um Hilfe. Zu dritt gingen die Frauen dann weiter Richtung Freising – der Unbekannte aber überholte sie immer wieder, stellte sich in den Weg und sprach die Frauen auch auf deutsch an. Der zweite E-Bike-Fahrer fuhr währenddessen immer nur hinterher und erklärte schließlich in indischem Dialekt, dass sein Begleiter verrückt sei und er ihn jetzt mitnehme. 

Die Situation entspannte sich aber erst, als die Frauen ihr Auto erreichten und zum Hotel der Inderin fuhren. Die Polizeiinspektion Freising ermittelt gegen den Unbekannten wegen Nötigung. Er hatte schwarze, nach oben gestylte Haare, trug ein schwarzes Polo-Shirt, eine olivfarbene kurze Hose und einen Rucksack mit der Aufschrift „Wilson“. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Freising unter der Telefonnummer 08161 53050.

Gruseliger Besuch: Frau filmt Stalker, der immer wieder um ihr Haus schleicht

Immer wieder tauchte ein Unbekannter vor dem Haus einer jungen Frau in Palling (Lkr. Traunstein) auf. Jetzt gibt es Aufnahmen, die ihn zeigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Notausstieg im Amperkanal
Mit Glück und Geistesgegenwart machte am Dienstagnachmittag in Moosburg eine 48-jährige Autofahrerin einen verhängnisvollen Fehler wett. Ihr Umpark-Manöver direkt am …
Notausstieg im Amperkanal
„Als blonder, zarter Junge damals sehr gemocht“: Regensburger Domspatz berichtet von Missbrauchs-Jahren
Alexander Probst erlebte bei den Regensburger Domspatzen die Hölle auf Erden. In der Grundschule kam die Gewalt, im Gymnasium der sexuelle Missbrauch. In Freising packt …
„Als blonder, zarter Junge damals sehr gemocht“: Regensburger Domspatz berichtet von Missbrauchs-Jahren
Kommentar: Dieses Urteil spricht allen Eltern Hohn
Unter Drogeneinfluss hat ein Mann (51) ein zwölfjähriges Mädchen überfahren. Das Kind starb einige Tage später. Jetzt ist der Mann zu 6400 Euro verurteilt worden. …
Kommentar: Dieses Urteil spricht allen Eltern Hohn
Flughafen sorgt für Frust bei Pullingern – doch es gibt auch gute Nachrichten
In der Bürgerversammlung bedauern die Pullinger den Beschluss zur dritten Startbahn am Münchner Flughafen. Doch der Oberbürgermeister hatte auch zwei gute Nachrichten.
Flughafen sorgt für Frust bei Pullingern – doch es gibt auch gute Nachrichten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion