+
Wegen einer Oberleitungsstörung zwischen Freising und Neufahrn stranden derzeit viele Fahrgäste der S1 und der Regionalbahn Richtung München am Freisinger Bahnhof.

Ausgerechnet zum Wiesn-Finale

Strecke zwischen Freising und Neufahrn wieder frei

  • schließen

Freising - Wegen eines Oberleitungsschadens zwischen Freising und Neufahrn ist die Bahnstrecke seit Samstag komplett gesperrt. Am Freisinger Bahnhof herrschte zeitweise Chaos.

Wiesn-Finale, Bayern-Heimspiel und langes Wochenende: Der Zeitpunkt für eine Streckensperrung auf der Bahnlinie Freising - Neufahrn könnte wohl kaum ungünstiger liegen. Tausende Fahrgäste wollen an diesem Wochenende per Zug oder S-Bahn Richtung München oder von dort wieder zurück nach Hause fahren. Doch sie alle müssen derzeit viel Geduld und enorm starke Nerven aufbringen. Laut Bahn hält die Sperrung, die seit Samstagnachmittag eingerichtet wurde, auch am Sonntag weiter an. Zwischen Freising und Neufahrn verkehren derweil Busse.

Es ist gegen 17 Uhr am Samstag, als die Bahn erstmals meldet: "Technische Störung an der Oberleitung zwischen Neufahrn und Freising". Innerhalb kürzester Zeit stranden Hunderte Fahrgäste und kommen nicht mehr weiter. Denn: Ein Schienenersatzverkehr, so teilt die Bahn gegen 17.06 Uhr via Twitter und auf ihrer Homepage mit, könne derzeit noch nicht eingerichtet werden.

Schnell herrscht Chaos in Freising

Schnell herrscht vor allem am Freisinger Bahnhof Chaos. Auf den Bahnsteigen stehen Reisende mit ratlosen Gesichtern herum. Nach einer Durchsage eilen sie dann zurück auf den Bahnhofsvorplatz, wo Busse und Taxis stehen. Die zahlreichen Ausländer, die wegen des Oktoberfests von Freising aus nach München fahren wollen, blicken hilfesuchend umher - und schließen sich dann den Massen an. Die ersten Profiteure der Lage sind die Taxifahrer: Innerhalb von Minuten ist die lange Schlange an Fahrzeugen komplett verschwunden. 

Um 17.35 heißt es dann: "Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen und Taxis wird in Kürze zwischen Neufahrn und Freising eingerichtet." Am Bahnhof Freising ist davon allerdings nicht viel zu spüren. Überforderte Busfahrer schicken die Leute kreuz und quer zwischen den Bushaltestellen hin und her. Und ankommende Taxifahrer, die von den Wartenden halb überrannt werden, brüllen den Menschen entgegen: "Ich bin kein Schienenersatzverkehr!"

Viele Fahrgäste schlagen sich via Bus zum Flughafen und von dort weiter Richtung München durch.

Gegen 18 Uhr spricht sich dann herum: Über den nahen Flughafen könnte es Richtung München gehen. Mehr und mehr Menschen scharen sich um die Haltestelle der Linie 635, einige telefonieren oder tippen während der Wartezeit in ihr Smartphone, dass es wohl noch länger dauert, bis sie am Ziel ankommen. "Wann weiß ich auch nicht", klagt eine ältere Frau mit grauen Locken ihrem Gesprächspartner am Telefon, "hier ist die Hölle los und keiner kennt sich aus". Als der Flughafen-Bus eintrifft, wollen hunderte Menschen gleichzeitig einsteigen - alles drängelt, es kommt zu unschönen Szenen vor den Bustüren.

Die Fahrgäste am Flughafen haben Glück

An der S-Bahn-Haltestelle Flughafen strömen die Fahrgäste aus dem Bus zum Bahnsteig - und haben Glück: Von hier aus verkehrt die S1 via Neufahrn noch Richtung Hauptbahnhof. Als die Bahn die Station Hackerbrücke - den Ausstieg zum Oktoberfest - erreicht, wird deutlich, wo es die meisten Menschen hinzieht: Innerhalb von Sekunden ist der Zug wie leergefegt.

Vom Flughafen verkehrt die S1 Richtung München - und umfährt die Sperrung.

Die Bahn wird in dieser Nacht zum Sonntag noch mehrmals auf Twitter verkünden, dass die Strecke weiter gesperrt bleiben muss und die Oberleitung nach wie vor defekt ist. Auch auf den Schienenersatzverkehr wird immer wieder verwiesen. Dass dieser allerdings auch spät in der Nacht noch immer nicht reibungslos abläuft, zeigt sich gegen 23 Uhr, als sich vor dem Freisinger Bahnhof wieder Menschenmassen ansammeln. Ein Leser und Augenzeuge berichtet unserer Zeitung von den Szenen: "Hier sind etwa 2000 Menschen wegen des Oberleitungsschadens gestrandet, es herrscht Ausnahmezustand". Denn auch in Richtung Landshut sei der Zugverkehr mittlerweile unterbrochen.

Strecke weiterhin gesperrt - Aktuelle Infos

In einer Meldung von Montagmorgen heißt es: "Die Strecke zwischen Neufahrn und Freising bleibt weiterhin gesperrt."

Am späten Montagabend gibt die Bahn erneut eine Info heraus: Bis 22 Uhr soll die Sperrung noch andauern. Hier finden Sie die aktuellen Informationen der Deutschen Bahn.

Update Dienstagmorgen

Am Dienstagmorgen kam die Nachricht, dass die Strecke wieder frei ist.

Auch interessant

<center>Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (lila)</center>

Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (lila)

Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (lila)
<center>Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO</center>

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO
<center>Bayerisch Kochen für Freunde</center>

Bayerisch Kochen für Freunde

Bayerisch Kochen für Freunde
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken

Meistgelesene Artikel

Alles begann bei einer Halben Bier
Ihre Wurzeln hat sie eigentlich in Neustift, weil man sich aber gleich nach der Gründung im Grünen Hof einquartierte, heißt man Lerchenfelder Blasmusik. Und das …
Alles begann bei einer Halben Bier
„Prosit“ unterm Regenschirm
Klaus Thermer hat Sinn für Ironie: Der neue Pächter des Lindenkellers hat gestern bei der Eröffnung des Stadtgartens und des Eishauses auf dem Veitsberg die Gäste „bei …
„Prosit“ unterm Regenschirm
Vermisster 16-Jähriger wieder aufgetaucht
Der 16-Jährige aus dem Gemeindebereich Hallbergmoos, der seit vergangenem Samstag vermisst wurde, ist aufgetaucht. Die Polizei griff den Teenager wohlbehalten in …
Vermisster 16-Jähriger wieder aufgetaucht
Yavuz Kalkan übernimmt Chefposten
Eching - Thomas Kellerbauer ist CSU-Gemeinderat und dritter Bürgermeister. Für den Vorsitz des Ortsverbandes stand er bei den Neuwahlen auf der Jahreshauptversammlung …
Yavuz Kalkan übernimmt Chefposten

Kommentare