Wegen des Enkelkindes

Streit in der S1: Opa schlägt Fahrgast auf der Fahrt nach Freising

Freisinng/Unterschleißheim - Um das Benehmen seines Enkels (8) zu verteidigen, hat ein Großvater (46) aus dem Landkreis Freising vor kurzem einem S-Bahn-Fahrgast (44) aus Unterschleißheim mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Beide landeten bei der Bundespolizei.

Freising/Unterschleißheim – Die meisten Fahrgäste der S 1 in Richtung Freising werden von der Auseinandersetzung am Sonntag um 9.40 Uhr nichts mitbekommen haben. Zwischen den S-Bahnhöfen Oberschleißheim und Unterschleißheim gerieten ein 44-Jähriger und ein Großvater (46) wegen des Benehmens des Enkels im Zug in Streit. Am Ende stand ein Faustschlag ins Gesicht. Am S-Bahnhof Unterschleißheim stiegen die Männer aus und stellten sich dort der Bundespolizei. Ein weiterer Fahrgast hatte während des Streits die Sprechstelle an der Tür gedrückt und den Lokführer über die Eskalation informiert.

Ersten Ermittlungen der Bundespolizei zufolge hatte sich der 44-jährige Unterschleißheimer über das ungebührliche Verhalten des achtjährigen Enkels beschwert. Bei der Befragung durch die Polizei beschuldigte der Großvater den 44-Jährigen, den Achtjährigen an der Kleidung gepackt und geschubst zu haben.

Außer Kontrolle geriet der Streit, als der Großvater den Unterschleißheimer mit der Faust ins Gesicht schlug. Der 44-Jährige drehte sich daraufhin um und soll mit dem Fuß nach dem 46-Jährigen getreten haben. Nun ermittelt die Bundespolizei gegen beide Männer wegen Körperverletzung. Die Erwachsenen trugen keine schwereren Verletzungen davon, der achtjährige Enkel blieb unverletzt.

Sophie Heyland

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Das ist der Hammer“
Für die Bigband-Klasse der Karl-Meichelbeck-Realschule war schon im November Weihnachten. Einem Tagblatt-Leser hatte der Artikel über das Projekt an der Freisinger …
„Das ist der Hammer“
Romantische Neujahrsnacht wird zum Albtraum: Horror in Freisinger Hotelzimmer  
Es sollte eine Liebesnacht werden, doch die Neujahrsnacht wird für Uta K. (24) zum Horror. Jetzt steht ihr damaliger Freund, Robert V., wegen Vergewaltigung und …
Romantische Neujahrsnacht wird zum Albtraum: Horror in Freisinger Hotelzimmer  
Applaus für den Kompromiss
Flexible oder starre Abholzeiten in der Mittagsbetreuung? In dieser Frage war zuletzt eine hitzige öffentliche Debatte entbrannt. Nun, da der Gemeinderat darüber zu …
Applaus für den Kompromiss
Eisern zusammengehalten
„Man muss zusammenhalten, um die Höhen und Tiefen einer langen Ehe zu meistern – und sie zu einer glücklichen Ehe zu machen“, verrät Hermine Roth. Sie muss es wissen. …
Eisern zusammengehalten

Kommentare