Falscher Alarm

„Tellermine“ war nur ein Moped-Teil

Weil er eine vermeintliche Tellermine gesehen hatte, hat ein Freisinger am Donnerstag die Polizei alarmiert. Die Beamten gaben jedoch Entwarnung.

Freising- Ein Freisinger (32) meldete am Donnerstagnachmittag einen verdächtigen Gegenstand nahe dem Waldspielplatz an der Wiesenthalstraße. Der Gegenstand erweckte den Anschein einer Tellermine und so wurde der Kampfmittelbeseitigungsdienst aus Ingolstadt angefordert.

Die Polizei sperrte den relevanten Bereich weiträumig ab. Letztlich entpuppt sich die „Tellermine“ als Deckel der Lichtmaschine eines Motorrollers.

ft

Rubriklistenbild: © dpa / Friso Gentsch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ex-Freundin mehrmals brutal misshandelt
Im März verurteilte das Amtsgericht Freising einen Kundenbetreuer (36) wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Haftstrafe von drei Jahren und sechs Monaten. Das …
Ex-Freundin mehrmals brutal misshandelt
Eine ausgezeichnete Schnapsidee
Es war eine Schnapsidee im wahrsten Sinne des Wortes. Und eine, die binnen zehn Jahren zu großen Erfolgen geführt hat. Die beiden vom Schusterhof in Fürholzen stammenden …
Eine ausgezeichnete Schnapsidee
Vor Tankstelle in Eching: Fünf Randalierer schlagen auf 38-Jährigen und seine Freundin ein
Zu einer üblen Schlägerei, bei der fünf Angreifer auf einen 38-jährigen Echinger losgingen, kam es in der Nacht zum Sonntag vor der Aral-Tankstelle in Eching (Landkreis …
Vor Tankstelle in Eching: Fünf Randalierer schlagen auf 38-Jährigen und seine Freundin ein
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare