+

Trio überfällt Jugendlichen und presst ihm 20 Euro ab

15-Jährigen brutal mit Messer bedroht

  • schließen

Langenbach -Unter Drohungen und Vorhalt eines Butterflymessers pressten drei Unbekannte am Montagabend von einem 15-jährigen Langenbacher Geld ab, den sie auf einem Spielplatz überfallen hatten: Sie flüchteten mit 20 Euro. Eine Großfahndung blieb bislang erfolglos.

Es war gegen 17.30 Uhr, als der Langenbacher Bub (15) durch die Grünanlage an der „Ulmenstraße“ ging. Beim dortigen sogenannten „kleinen Spielplatz“ wurde der 15-Jährige dann „von drei dunkelhäutigen jungen Männern angesprochen“, meldet die Polizei Freising. Doch beim Gespräch blieb es nicht. Einer aus dem Trio zückte plötzlich ein Butterflymesser, bedrohte den 15-Jährigen und verlangte vom Geschädigten Geld.

Obwohl der total geschockte Bub versicherte, kein Bargeld dabei zu haben, ließ die Bande nicht locker. Die drei Täter durchsuchten ihn und fanden einen 20-Euro-Schein in einer seiner Jackentaschen. Den Schein steckte einer der Unbekannten ein. „Sein Mobiltelefon ließen die Täter dem Überfallenen aber“, meldet Freisings PI-Vize-Chef Michael Ertl. Die Täter entließen den Buben dann aus ihrer Gewalt, „sollen aber selbst noch am Spielplatz geblieben sein“. Der unter Schock stehende Bub lief anschließend zu einem Freund, von wo aus er über Notruf die Polizei verständigte. Eine sofort ausgelöste Fahndung nach den Tätern blieb allerdings ergebnislos. 

Die Unbekannten werden wie folgt beschrieben: Einer der Gesuchten, der das Butterflymesser gezückt hatte, ist etwa 18 bis 20 Jahre alt, dunkelhäutig und trug eine schwarze Bomberjacke. Er hatte ein weißes Cap mit der Aufschrift “Chicago Bulls” auf und trug blaue Jeans. Der zweite Täter ist ebenfalls zwischen 18 bis 20 Jahre und ebenfalls dunkelhäutig. Er hatte einen roten Jacke oder einen Parka an. Der dritte Unbekannte (auch 18 bis 20 Jahre alt und dunkelhäutig) war mit einer blaue Jacke (oder einem Parka) bekleidet. Alle drei Täter sprachen gebrochenes, aber gut verständliches Deutsch. Der Geschädigte hatte die Jugendlichen zuvor noch nie gesehen, gab er der Polizei gegenüber an. Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Freising unter Tel. (0 81 61) 5 30 50.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mobile Bühne, neue Stände
Der Neufahrner Christkindlmarkt wird immer mehr zum Ganzjahres-Thema. Die Gemeinde will nun neue, geschlossene Stände anschaffen. Außerdem soll eine mobile überdachte …
Mobile Bühne, neue Stände
Brücken auf dem Prüfstand: Nicht alle sind gut in Schuss
Alle drei Jahre lässt die Gemeinde Kirchdorf ihre Brückenbauwerke auf Mängel untersuchen. Das Ergebnis der jüngsten Kontrolle, die der TÜV vor kurzem abgenommen hat, …
Brücken auf dem Prüfstand: Nicht alle sind gut in Schuss
Nach gewaltsamem Ehestreit in Moosburg: Auto geht in Flammen auf
In der Moosburger Neustadt ist Dienstagfrüh ein Auto ausgebrannt. Als die Polizei das Umfeld absuchte, machte sie im Keller der Geschädigten eine Entdeckung.
Nach gewaltsamem Ehestreit in Moosburg: Auto geht in Flammen auf
Mogli, Pippi und das kleine Gespenst
Kindertheater, davon ist Kulturamtsleiter Adolf Gumberger überzeugt, ist eines der wichtigsten Angebote im städtischen Kalender. Dass es in der Saison 2017/2018 wieder …
Mogli, Pippi und das kleine Gespenst

Kommentare