S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr

S-Bahn: Polizei ermittelt - Verspätungen auf Stammstrecke im Berufsverkehr

Schwerer Unfall in Freising

Auto gegen Baum: Fahrer schwebt in Lebensgefahr

  • schließen

Freising - Betrunken gefahren und gegen einen Baum gekracht: Der 28-jährige Fahrer und sein 38-jähriger Beifahrer mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der Jüngere schwebt in Lebensgefahr.

Es war kurz nach 22.30 Uhr: Ein 28-Jähriger aus dem Landkreis-Süden saß laut Polizei betrunken am Steuer, neben ihm ein 38-Jähriger. Mit seinem Kleintransporter wollte er die Ausfahrt Freising-Mitte in Richtung Deggendorf nehmen.

Auf einmal kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab - und nach rund 20 Metern prallte es nach Aussagen der Feuerwehr nahe zu ungebremst frontal gegen einen Baum. Den Fahrer erwischte es schwer - er wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Sein Beifahrer wurde nach Angaben der Polizei aus dem Auto geschleudert. Beide erlitten dabei schwere Verletzungen. 

Feuerwehr musste den Fahrer befreien

Die Feuerwehr Freising musste den Fahrer mit Rettungsspreizer und -zylinder über die Beifahrerseite befreien. Währenddessen bereiteten die anderen Kameraden einen ausgeleuchteten Landeplatz für den Rettungshubschrauber vor. Der alkoholisierte Fahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Münchner Klinik geflogen, sein Beifahrer wurde mit schweren Verletzungen ebenfalls abtransportiert.

Das Fahrzeug hatte Totalschaden. Höhe: rund 31.000 Euro. Die Feuerwehren Achering, Pulling und die Hauptfeuerwache Freising waren mit insgesamt neun Fahrzeugen und 45 Mann vor Ort. Der Einsatz dauerte rund zwei Stunden bis zirka 0.30 Uhr. Die Ein- und Ausfahrt an der Anschlussstelle Freising-Mitte war für die Dauer der Rettungsarbeiten nicht möglich. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Romantische Neujahrsnacht wird zum Albtraum: Horror in Freisinger Hotelzimmer  
Es sollte eine Liebesnacht werden, doch die Neujahrsnacht wird für Uta K. (24) zum Horror. Jetzt steht ihr damaliger Freund, Robert V., wegen Vergewaltigung und …
Romantische Neujahrsnacht wird zum Albtraum: Horror in Freisinger Hotelzimmer  
Applaus für den Kompromiss
Flexible oder starre Abholzeiten in der Mittagsbetreuung? In dieser Frage war zuletzt eine hitzige öffentliche Debatte entbrannt. Nun, da der Gemeinderat darüber zu …
Applaus für den Kompromiss
Eisern zusammengehalten
„Man muss zusammenhalten, um die Höhen und Tiefen einer langen Ehe zu meistern – und sie zu einer glücklichen Ehe zu machen“, verrät Hermine Roth. Sie muss es wissen. …
Eisern zusammengehalten
Helfer dringend gesucht!
Auch die Mitglieder des Kinderschutzbunds sind vor Krankheiten nicht gefeit. Und so saßen am Dienstag lediglich sechs engagierte Damen im Haus der Vereine, um die …
Helfer dringend gesucht!

Kommentare