+
Beispielfoto: dpa

Untersuchung angeordnet

Mehr tote Wildvögel im Landkreis

  • schließen

Freising – Am Wochenende sind im Landkreis Freising vier weitere tote Wildvögel gefunden worden, die zur Untersuchung ins Landesamt für Gesundheits- und Lebensmittelsicherheit in Oberschleißheim gebracht werden. „Dort wird untersucht, ob sie das Vogelgrippevirus in sich tragen“, teilte die Sprecherin des Landratsamts, Eva Dörpinghaus, gestern mit.

Seit dem Wochenende gilt bayernweit, dass Geflügel nicht mehr im Freien gehalten werden darf. Das Veterinäramt werde die Umsetzung dieser Anordnung auch kontrollieren, kündigte Dörpinghaus an.

Die Verordnung findet sich im Wortlaut auf der Homepage des Landratsamts Freising (www.kreis-fs.de).

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft habe gestern für Tierhalter mit Beständen, in denen bis zu 1000 Stück Geflügel gehalten werden, eine neue Verordnung in Kraft gesetzt, so Dörpinghaus. Sie müssten sicherstellen, dass die Ein- und Ausgänge zu den Ställen gegen unbefugten Zutritt gesichert sind, dass die Ställe von betriebsfremden Personen nur mit Schutzkleidung betreten werden, die nach Verlassen des Stalles sofort gereinigt und desinfiziert werden muss.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Große Sause zu Ehren der tollen Knolle
Vom Feiern verstehen sie was, die Bulldogfreunde Allershausen: Am Samstag richteten sie das 10. Allershausener Kartoffelfest aus. Und allen Wetterkapriolen zum Trotz …
Große Sause zu Ehren der tollen Knolle
Wegen einer Parkbank: Drei Angreifer schlagen Ausländer krankenhausreif
Weil sich zwei junge Männer von einer Horde Männer nicht von einer Parkbank vertreiben lassen wollten, kam es am Samstagabend in Hallbergmoos zu einer Schlägerei, die …
Wegen einer Parkbank: Drei Angreifer schlagen Ausländer krankenhausreif
Mann schlägt auf S-Bahnfahrgäste ein
Pfefferspray und Schlagstock mussten Bundespolizisten in Ismaning gegen einen Freisinger (29) einsetzen, der in der S-Bahn Fahrgäste geschlagen haben soll. 
Mann schlägt auf S-Bahnfahrgäste ein
Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume
Mit Starkregen, Hagel und Böen über 80 Stundenkilometer ist eine Gewitterwalze in der Nacht zum Samstag über den Landkreis hinweggerast. Die Feuerwehren hatten alle …
Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume

Kommentare