+
Der Goldbär steht wieder an der Bahnhofstraße. 

Randale im Rausch 

Randale im Rausch: Bären umgeworfen und Scheibe eingeschlagen

  • schließen

Ein 19-jähriger Freisinger hat die Polizei gleich zweimal kurz hintereinander beschäftigt. Am Dienstagabend warf er einen Freisinger Bären und führte sich in einem Freisinger Lokal ungebührlich auf.

Freising – Gegen 23.30 Uhr teilte am Dienstagabend ein Zeuge mit, dass ein junger Mann in der Bahnhofstraße vor einem Geschäft einen Freisinger Bären umgeworfen habe. Eine Streife stellte den „Kandidaten“ in der Innenstadt. Er war erheblich alkoholisiert. Nach der Feststellung der Personalien wurde der Mann wieder entlassen. Ob an dem goldenen Bären ein Schaden entstanden ist, muss noch geklärt werden.

Danach besuchte der 19-Jährige ein Lokal in der Bahnhofstraße, wurde aber wegen seines „ungebührlichen Verhaltens“, wie die Polizei berichtet, vom Gastwirt aus dem Lokal verwiesen. Da er damit nicht einverstanden war, beschädigte er einen gläsernen Schaukasten vor dem Lokal. Die Streifenbesatzung kannte den jungen Mann schon und musste sich dessen Personalien nicht mehr notieren. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Heiliggeistgasse blüht auf
Freising – Die Heiliggeistgasse in Freising erlebt in diesem Jahr einen späten Frühling: Seit Montagvormittag sorgen sieben Bäume in orangfarbenen und roten Großkübeln …
Die Heiliggeistgasse blüht auf
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
Vorreiter beziehungsweise Vorradler in punkto Fahrradfreundlichkeit sind in Eching die Grünen. Die erste Echinger Fahrradstraße, zu der die Hollerner Straße werden …
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
„Mal schauen, ob und wann das kommt“
Die A 9 macht Lärm. Schweitenkirchen im Landkreis Pfaffenhofen soll als Pilotprojekt eine „mobile Lärmschutzwand“ bekommen. So hat es CSU-MdB Erich Irlstorfer verkündet …
„Mal schauen, ob und wann das kommt“
Silvia Dietrich gibt nun den Ton an
Aller guten Dinge sind hoffentlich drei. Nach Andreas Greinwald als kommissarischer Vorsitzender und Edmund Eisler, der im Juli 2016 erst gewählt worden war, übernimmt …
Silvia Dietrich gibt nun den Ton an

Kommentare