Wollen Gutes tun: Martina Killermann vom Gasthaus Lerner (l.) und Stephanie Kohn, 1. Schützenmeisterin von Hubertus Vötting, schmücken den Spendenbaum. Wer möchte, kann sich ein Geschenk nehmen und dafür Geld spenden.
+
Wollen Gutes tun: Martina Killermann vom Gasthaus Lerner (l.) und Stephanie Kohn, 1. Schützenmeisterin von Hubertus Vötting, schmücken den Spendenbaum. Wer möchte, kann sich ein Geschenk nehmen und dafür Geld spenden.

Coronakonforme Aktion

Statt Adventsfenster: Hubertus Vötting sammelt heuer mit Spendenbaum für soziale Zwecke

Als Initiator des Vöttinger Adventsfensters musste der Schützenverein Hubertus Vötting heuer umdisponieren: Statt Haustür-Besuchen gibt es einen Spendenbaum.

Freising – In den vergangenen fünf Jahren hat sich das „Vöttinger Adventsfenster“ des Schützenvereins Hubertus Vötting als vorweihnachtliche Veranstaltung des Schützenvereins etabliert. An den Adventswochenenden hatte sich immer eine Familie bereit erklärt, die Bürger vor der Haustür oder im Garten zu empfangen. Ziel der Aktion war, die Menschen zusammenzubringen und Spenden für einen guten Zweck zu sammeln.

Heuer haben sich die Verantwortlichen eine coronakonforme Aktion überlegt: Im Biergarten des Gasthof Lerner wurde deshalb ein Spendenbaum aufgestellt. Dieser wurde mit liebevoll gestalteten Kleinigkeiten bestückt, etwa Holzsterne, Weihnachtskarten, Plätzchen oder Mund-Nasen-Schutz mit weihnachtlichen Motiven. Das Motto heißt „Nimm ein Geschenk vom Baum mit heim und wirf hier eine Spende ein!“ Der Erlös kommt der BR-Sternstundenaktion zugute. ft

Alle Neuigkeiten und Nachrichten aus Freising und der Region lesen Sie immer aktuell hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare