Zehn Tage Ausnahmezustand

Das Volksfest Freising: Das müssen Sie wissen

  • schließen

Freising - Das Volksfest Freising findet von 2. bis 11. September statt. Hier finden Sie Öffnungszeiten, Fahrgeschäfte. Ein Überblick über das Volksfest. 

Wenn am 2. September OB Tobias Eschenbacher den Schlegel schwingt, wird das Freisinger Volksfest zum 87. Mal seine Pforten öffnen. Tradition pur heißt es dann in der Luitpoldanlage. Es gibt rund 50 Fahrgeschäfte, Los-, Schmankerl- und Verkaufsstände, ein großes Festzelt, die Weinhalle, eine Weißbier-Hütte und vieles mehr. Auf über 20.000 Quadratmetern für Groß und Klein gibt es Spaß, Nervenkitzel - und sicher auch a griabige Brotzeit. Übrigens: Im Bierzelt "Zum Ochsenwirt" von Wirt Ludwig Tauscher gibt es 8000 Sitzplätze. Wechselnde Musikkapellen sorgen für angenehme und auch mal ausgelassene Stimmung. 

"Lassen Sie den Alltag hinter sich"

OB Tobias Eschenbacher spricht in seinem Grußwort von "einem bunten Programm, das schlicht und einfach bestens unterhalten möchte". Und da hat er nicht Unrecht. Auf dem Volksfest Freising spielt seit Jahren Dolce Vita. Die Dauerbrenner schaffen es immer wieder aufs Neue, Generationen von Menschen mit ihrem mitreißenden Partysound zu begeistern. Ab und zu spielen aber auch Musikgruppen, die mit guter Volksmusik einfach für die passende Untermalung einer gemütliche Runde im Bierzelt sorgen. Der OB empfiehlt, "den Alltag hinter sich zu lassen", vergnügte Stunden auf dem Volksfest Freising zu verbringen und die heitere Atmosphäre zu genießen.

Öffnungszeiten

Täglich ist das Bierzelt ab 11.30 Uhr geöffnet, der Vergnügungspark läuft ab 14 Uhr. Ende ist bei beiden um 0 Uhr, Bier gibt es bis 23.30 Uhr. Doch die Party ist noch nicht beendet: Die Weinhalle ist täglich ab 21 Uhr für das Feiervolk bereit.

So sah das Volksfest 2015 aus

Bilder vom Freisinger Volksfest

Preise

Bier

Besonders interessant sind natürlich die Preise. Eine Maß Bier kostet heuer 7,10 Euro - und ist damit auf dem Volksfest Freising noch deutlich unter dem, was auf der Münchner Wiesn gezahlt. Für das Hendl darf man 7,90 Euro auf den Tisch legen.

Anreise

Auf verschiedenste Arten kommt man zum Volksfest Freising - egal, ob mit dem Auto, der Bahn, dem Bus oder dem Volksfest-Express. 

  • Parkplätze: Parken kann man im Parkhaus Untere Altstadt, auf den Parkplätzen Angerbadergasse, in der Tiefgarage am Landratsamt, an der Alten Isarbrücke, an der Schießanlage der Feuerschützen (Parkstraße) und im Parkhaus "Am Wörth".
  • Zug und S-Bahn: In Freising aussteigen, rund sieben Gehminuten bis zum Volksfest und in die Innenstadt. 
  • Nachtbus: Der besondere Service: Mit dem Stadtbus kann man zum Volksfest fahren und mit dem Nachtbus nach Hause. Der fährt bis zwei Uhr nachts. Dafür ist eine eigene Haltestelle direkt an der Luitpoldbrücke eingerichtet.
  • Volksfest-Express: Der Fahrpreis einfach beträgt für Erwachsene drei Euro, für Kinder von sechs bis 14 Jahren nur 1,50 Euro. Kleinkinder unter sechs Jahren fahren kostenlos. Rollstuhlfahrer können aufgrund der technischen Vorbereitung für Busfahrer nur auf Bestellung mitfahren (Hadersdorfer: 08761/66990 oder 5044). Den gesamten Plan finden Sie rechts im Bild. 

Das Volksfestmadl 2015

Programm

Das Programm hat es in sich. Einen Überblick finden Sie hier. Übrigens: Auf unserer offiziellen Seite über das Volksfest Freising gibt es noch weit mehr Informationen.

Rubriklistenbild: © Gleixner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mauern: Lange Debatte um Vergabe von Bauplätzen in „Alpersdorf II“
Baugrund ist heiß begehrt. Wer also darf beim Verkauf im Baugebiet „Alpersdorf II“ überhaupt zuschlagen? Und können dabei auch Bauträger voll zum Zug kommen? Darüber …
Mauern: Lange Debatte um Vergabe von Bauplätzen in „Alpersdorf II“
Marktfest und Radltag: Dieses Wochenende führen alle Wege nach Au
Die Hallertauer dürfen sich am Wochenende auf die nächsten ereignisreichen Tage freuen. In Au steigt zum ersten Mal das Marktfest und in gleich vier Gemeinden starten …
Marktfest und Radltag: Dieses Wochenende führen alle Wege nach Au
Endlich Sitzgelegenheiten in den Pausenhöfen
Es wurde gebohrt, geschraubt, geschliffen und lasiert – eine Woche lang arbeiteten 41 Schüler der Jo-Mihaly-Mittelschule Hand in Hand. Hergestellt wurden Palettenmöbel, …
Endlich Sitzgelegenheiten in den Pausenhöfen
Theatervorstellung: Wenn der Krimi plötzlich urkomisch wird...
„Mord im Konfekt“: Das kurzweilige Kriminalstück aus der Feder ihrer Lehrerin Christine Steinwasser-Lingsminat hat die Schulspielgruppe der Wirtschaftsschule Freising …
Theatervorstellung: Wenn der Krimi plötzlich urkomisch wird...

Kommentare