Ingolstadt entlässt Walpurgis - Interims-Nachfolger steht fest

Ingolstadt entlässt Walpurgis - Interims-Nachfolger steht fest
+
Kontrolliert und patrouilliert wird auf dem Volksfestplatz auch weiterhin. Ein Rucksackverbot gibt es hingegen nicht.

Stadtrat zurrt Verordnung fest

Volksfestplatz soll „kein Hochsicherheitstrakt“ werden

  • schließen

Was 2016 schon praktiziert wurde, soll heuer per Verordnung festgezurrt werden: das Sicherheitskonzept für das Freisinger Volksfest (ab dem 1. September).

Freising – Wie Referatsleiter Karl-Heinz Wimmer dem Stadtrat erläuterte, werde man aus dem Volksfestplatz „keinen Hochsicherheitstrakt“ machen. Ein Rucksackverbot etwa gebe es nicht, aber diese würden am Eingang kontrolliert. Vor allem die Zufahrtsmöglichkeiten per Pkw und Lkw stünden im Fokus, außerdem die Zugangssituationen für Fußgänger. Wimmer betonte, das jetzt in eine Verordnung gegossene Konzept sei nicht allein vor dem Hintergrund terroristischer Anschläge zu sehen, sondern diene auch ganz allgemein der Sicherheit auf dem Volksfest – auch wenn es hundertprozentige Sicherheit niemals geben könne. Der Stadtrat setzte die Verordnung einstimmig in Kraft. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

20 Fragen an Bundestagskandidatin Kerstin Schnapp (Grüne)
Die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Freising/Pfaffenhofen haben ein Ziel: Sie wollen nach Berlin. Das FT stellt Ihnen, liebe Leser, nach und nach die Kandidaten …
20 Fragen an Bundestagskandidatin Kerstin Schnapp (Grüne)
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Für Heinrich Röhrl (68) haben sich die jahrelangen Bemühungen wirklich gelohnt. Nach der  Sendung ging er mit 125.000 Euro heim - und einem Rekord. 
Oberbayer Heinrich stellt bei Jauch einen Rekord für die Ewigkeit auf
Die Heiliggeistgasse blüht auf
Freising – Die Heiliggeistgasse in Freising erlebt in diesem Jahr einen späten Frühling: Seit Montagvormittag sorgen sieben Bäume in orangfarbenen und roten Großkübeln …
Die Heiliggeistgasse blüht auf
Anlieger wollen keine Fahrradstraße
Vorreiter beziehungsweise Vorradler in punkto Fahrradfreundlichkeit sind in Eching die Grünen. Die erste Echinger Fahrradstraße, zu der die Hollerner Straße werden …
Anlieger wollen keine Fahrradstraße

Kommentare