Großbrand im Europa-Park Rust: Fahrgeschäfte brennen 

Großbrand im Europa-Park Rust: Fahrgeschäfte brennen 
+
Abgerundet wurde der Info-Abend mit einer Spende: Bankier Christian Sperrer, die Vorsitzende der Freisinger Hospizgruppe, Marianne Folger, Sperrer-Geschäftsleiter Felix Kaiser, der Direktor der AOK Bayern in Freising, Heinrich Hecht, Bruno Geßele und Johannes Haun (AOK-Direktion Freising, alle v. l.) bei der Scheckübergabe an die Hospizgruppe Freising. 

Vortragsreihe „Geld, Vermögen und Finanzen“

Damit kann man sich viel ersparen

  • schließen

Der Vortragsraum platzte aus allen Nähten, als Bruno Geßele, Notar a. D., nicht nur die aktuelle Rechtslage bei Patienten- und Betreuungsverfügungen sowie Vorsorgevollmachten erklärte, sondern auch den Umgang mit diesen wichtigen Dokumenten erklärte. Das Bankhaus Sperrer und die AOK Direktion Freising hatten den hochkarätigen Referenten für die zehnte Ausgabe der Sperrer-Vortragsreihe „Geld, Vermögen & Finanzen“ gewinnen können und gemeinsam unter der Headline „Rechtzeitig selbstbestimmt vorsorgen“ ins Freisinger Marriott-Hotel eingeladen.

Freising– Die Informationsveranstaltung mit den sehr lebensnahen Ausführungen Geßeles zeigten, wie wichtig diese Vorsorge und vor allem ein offenes Gespräch über die Themen in den Familien ist. Klar wurde dabei: Eine Vorsorgevollmacht, die Patienten- und Betreungsverfügung sowie eine Bankvollmacht sind unverzichtbar, möchte man im Fall der Fälle abgesichert sein und seinen Angehörigen unnötige Bank- und Behördengänge und sich selbst einen fremdbestimmten Betreuer ersparen.

Viele Fragen schlossen sich an den Vortrag an, Geßele beantwortete alle fachkundig. Darüber hinaus gehende Informationen gibt es in der Broschüre „Vorsorge für Unfall, Krankheit, Alter“ des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz. Die Publikation, an deren Erstellung Geßele mitgewirkt hat, wurde am Veranstaltungsabend angeboten und ist in jeder guten Buchhandlung erhältlich.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem Informationsstand, an dem sich zahlreiche Gäste bei der Gesundheitskasse und bei der Privatbank über die angebotenen Pflege-, Beratungs- und Vorsorge-Themen informierten. Zusammen mit AOK-Direktor Heinrich Hecht übergab Bankier Christian Sperrer das „Referenten-Honorar“ des Abends der Vorsitzenden der Hospizgruppe Freising, Marianne Folger. Auf diesen Scheck verzichtete Geßele zugunsten „seines“ Vereins, für den er immer noch ehrenamtlich tätig ist.

Gut zu wissen

Bruno Geßele lädt in diesem Monat zur Sprechstunde zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht ins Hospizbüro (Mainburger Straße 1) ein. Uhrzeiten und Termine unter www.hospizgruppe-freising.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Boarisch aufg’spuit: Holledauer Musiker treten in Beirut und Singapur auf
Weit über die Landkreis-Grenzen hinaus bekannt sind Helmut Schranner und seine Holledauer Musikanten. Kürzlich hatten die Musiker Auftritte in Singapur und Beirut. In …
Boarisch aufg’spuit: Holledauer Musiker treten in Beirut und Singapur auf
Grausiger Fund in den Amperauen: Tote Hühner illegal entsorgt
Bei einem Spaziergang durch die Amperauen hat ein Passant 24 tote Hühner entdeckt. Sowohl Täter als auch Todesursache geben der Polizei Rätsel auf.
Grausiger Fund in den Amperauen: Tote Hühner illegal entsorgt
Bauarbeiten auf der A92: Jetzt ist dann Moosburg-Süd gesperrt
Die Arbeiten zur Erneuerung der A 92 verlaufen plangemäß. Aktuell wird die Fahrbahn in Richtung Deggendorf saniert – wobei alle vier Spuren in einer verengten …
Bauarbeiten auf der A92: Jetzt ist dann Moosburg-Süd gesperrt
Wirtschaft in bester Stimmung, aber keine Fachkräfte
Die Wirtschaft in der Region München bleibt bester Stimmung. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle IHK-Konjunkturumfrage für die Stadt München und die Landkreise Dachau, …
Wirtschaft in bester Stimmung, aber keine Fachkräfte

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.