+
Freisings Wahlleiter Michael Eberwein musste in einigen Wahllokalen Stimmzettel nachliefern.

Bilanz

Warteschlangen und Stimmzettel-Engpass: Freisinger Wahlhelfer meistern alle Herausforderungen

  • schließen

Warteschlangen vor den Wahllokalen hat es am Sonntag in Freising gegeben. Dass die Stadt Freising ihr Ergebnis trotzdem früher lieferte als vor vier Jahren, überrascht sogar Wahlleiter Michael Eberwein.

Herr Eberwein, hatten Sie am Sonntag den anstrengendsten Arbeitstag des Jahres?

Mit Sicherheit. Wir hatten von 6.30 bis 2 Uhr früh Vollspannung.

Und dann fällt man ins Bett und schläft sofort ein?

Mit Einschlafen geht nach so einem Tag so schnell nichts. Viel Zeit zum Ausruhen war auch nicht. Denn am nächsten Tag ging es um 7 Uhr im Rathaus schon wieder weiter.

Zu welchem Zeitpunkt ist es in den Wahllokalen besonders rund gegangen?

Nach der Kirche hatten wir einen Ansturm auf die Wahlurnen. Als es auf 18 Uhr zuging, gab es zum Teil auch noch mal Warteschlangen von 10 bis 15 Personen. Es musste aber keiner Angst haben, dass er sein Kreuz nicht mehr setzen kann.

„Eine Zeit lang sind die Telefone nicht mehr stillgestanden.“

Trotz hoher Wahlbeteiligung hat die Stadt das Ergebnis 20 Minuten früher geliefert als bei der vorherigen Landtagswahl. Was war das Erfolgsrezept?

Echt, wir waren dieses Mal schneller? Dann hat das wohl damit zu tun, dass wir mehr Prüflokale hatten als beim letzten Mal. Wir haben auch bei den Briefwählern die Auszähler um drei Gruppen aufgestockt. Und dann hatten wir dieses Mal bei den immerhin 50 Wahllokalen keinen Ausreißer nach hinten. Denn es nützt nichts, wenn 49 Ergebnisse relativ zeitnah eintreffen, aber es bei einem Wahllokal eben 20 Minuten länger dauert.

Wo war es am Sonntag besonders hektisch?

Eigentlich bei uns in der Wahlzentrale. Denn die Ergebnisse sind fast alle gleichzeitig eingetroffen. Da sind die Telefone eine Zeit lang nicht mehr stillgestanden.

In einigen Wahllokalen in Bayern gab es Engpässe bei den Unterlagen. Sind die Stimmzettel in Freising auch knapp geworden?

Wir mussten auch in vier bis fünf Wahllokalen nachliefern. Aber die Helfer haben sich rechtzeitig gerührt. Die Wahl ist daher nirgendwo zum Stillstand gekommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Totes Mädchen: Warum das Amtsgericht Freising den Fahrer nur mit einer Geldbuße bestraft hat
Dieser Fall schlägt hohe Wellen: Zu einer Geldstrafe hat das Amtsgericht Freising den 51-jährigen Unfallfahrer verurteilt, der am 14. Oktober 2017 unter Drogeneinfluss …
Totes Mädchen: Warum das Amtsgericht Freising den Fahrer nur mit einer Geldbuße bestraft hat
Wachwechsel bei der Neufahrner Feuerwehr
Hoch hinaus ging es für Christian Eschlwech nicht nur auf der Drehleiter bei der großen Feuerwehr-Landkreisübung am Wochenende, sondern auch am Montag bei der Wahl zum …
Wachwechsel bei der Neufahrner Feuerwehr
Lahmes Internet gefährdet Existenzen
Elf Forderungen hat die IHK München und Oberbayern aufgestellt, um ins Gigabit-Zeitalter vorstoßen zu können. Elf Forderungen, die bei der IHK-Versammlung im Sommer …
Lahmes Internet gefährdet Existenzen
Westtangente wird erst 2021 fertig
Eine Waschmaschine, „nette kleine blaue Bohrgeräte“ und ein Orden für Franz Piller – das waren die Hauptzutaten der Bürgerversammlung in Vötting am Dienstag. Denn eines …
Westtangente wird erst 2021 fertig

Kommentare