Geschädigter musste ins Krankenhaus

Weil er gehupt hat: 43-Jähriger schlägt Mann (26) dreimal ins Gesicht

Freising - Weil er gehupt hat, stieg ein 43-Jähriger, der an der Ampel hinter dem Geschädigten stand, aus und schlug ihn durch das geöffnete Fenster dreimal ins Gesicht. 

Ein 26-Jähriger aus Weichs stand am Donnerstag gegen 18.10 Uhr in der Ismaninger Straße mit seinem Fahrzeug an der roten Ampel. Vor ihm stand ein weiteres Fahrzeug als erstes in der Warteschlange, hinter ihm stand ein Renault, mit einem 43-jährigen Kranzberger als Fahrer. 

Als die Ampel grün wurde, fuhr der erste nicht los. Der 26-Jährige hupte daraufhin. Dies veranlasste den 43-jährigen Beschuldigten auszusteigen und dem 26-Jährigen durch die geöffnete Scheibe dreimal ins Gesicht zu schlagen. Der versuchte den Angreifer mit einem Reizgasspray abzuwehren. Daraufhin holte der 43-jährige Angreifer ebenfalls ein solches Spray aus seinem Fahrzeug und sprühte in den Innenraum des Pkw des 26-Jährigen. Der Geschädigte musste nach der Aktion mit dem Rettungswagen ins Klinikum Freising eingeliefert werden. 

Der Angreifer befand sich bei Eintreffen der Streife nicht mehr vor Ort. Aufgrund des Kennzeichens sind die Personalien aber bekannt. Weitere Ermittlungen folgen. Übrigens: Der Fahrer des ersten Pkw in der Schlange, der die Grünphase verschlafen hatte, hatte von dem Vorfall wohl nichts bemerkt und fuhr einfach davon. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der PI Freising unter Tel. 08161/53050 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

20-Jähriger auf Technoparty vermisst 
Eine Suchaktion startete kurz nach 6 Uhr in der Nähe von Grünseiboldsdorf. Dort wurde bei einer Technoparty an der Isar ein Moosburger (20) vermisst. Der aber wurde …
20-Jähriger auf Technoparty vermisst 
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“

Kommentare