Geschädigter musste ins Krankenhaus

Weil er gehupt hat: 43-Jähriger schlägt Mann (26) dreimal ins Gesicht

Freising - Weil er gehupt hat, stieg ein 43-Jähriger, der an der Ampel hinter dem Geschädigten stand, aus und schlug ihn durch das geöffnete Fenster dreimal ins Gesicht. 

Ein 26-Jähriger aus Weichs stand am Donnerstag gegen 18.10 Uhr in der Ismaninger Straße mit seinem Fahrzeug an der roten Ampel. Vor ihm stand ein weiteres Fahrzeug als erstes in der Warteschlange, hinter ihm stand ein Renault, mit einem 43-jährigen Kranzberger als Fahrer. 

Als die Ampel grün wurde, fuhr der erste nicht los. Der 26-Jährige hupte daraufhin. Dies veranlasste den 43-jährigen Beschuldigten auszusteigen und dem 26-Jährigen durch die geöffnete Scheibe dreimal ins Gesicht zu schlagen. Der versuchte den Angreifer mit einem Reizgasspray abzuwehren. Daraufhin holte der 43-jährige Angreifer ebenfalls ein solches Spray aus seinem Fahrzeug und sprühte in den Innenraum des Pkw des 26-Jährigen. Der Geschädigte musste nach der Aktion mit dem Rettungswagen ins Klinikum Freising eingeliefert werden. 

Der Angreifer befand sich bei Eintreffen der Streife nicht mehr vor Ort. Aufgrund des Kennzeichens sind die Personalien aber bekannt. Weitere Ermittlungen folgen. Übrigens: Der Fahrer des ersten Pkw in der Schlange, der die Grünphase verschlafen hatte, hatte von dem Vorfall wohl nichts bemerkt und fuhr einfach davon. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der PI Freising unter Tel. 08161/53050 zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwer verletzt: Neufahrner stürzt mit Motorrad
Schwerverletzt wurde am Freitag ein Neufahrner (52). Er stürzte mit seinem Motorrad auf der Erdinger Straße in Neufinsing (Kreis Erding).
Schwer verletzt: Neufahrner stürzt mit Motorrad
„Eine konstante Größe“
Als Erfolgsgeschichte haben die Echinger Sozialdemokraten mit rund 150 Gästen ihr 70-jähriges Jubiläum im Echinger Bürgerhaus gefeiert. In einer kurzweiligen Mischung …
„Eine konstante Größe“
Donnerwetter am Anfang, Hammerschlag zum Schluss
Einen aufschlussreichen Bildervortrag über das Leben und Wirken von Martin Luther veranstaltete anlässlich des diesjährigen Reformationsjubiläums die Katholische …
Donnerwetter am Anfang, Hammerschlag zum Schluss
Den Menschen immer etwas mitgegeben
75 Jahre und schon ein bisschen müde. Deshalb beendet Rolf Lübkert jetzt seine Prädikantentätigkeit im evangelischen Dekanat. Unter großer Anteilnahme seiner „Schäfchen“ …
Den Menschen immer etwas mitgegeben

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare