Grünpflege

Darum werden bei der Wieskirche großflächig Bäume gefällt

Freising – Parkplatzerweiterung oder Pflegemaßnahmen? Die Rodung eines Waldstückes an der B 301 gegenüber der Freisinger Wieskirche hat bei vielen Passanten in den letzten Wochen Fragen aufgeworfen.

Wie vom Besitzer des Grundstücks, dem Erzbischöflichen Ordinariat, jetzt zu erfahren war, handelt es sich bei der Maßnahme um pflegerische Arbeiten. Weil der Borkenkäfer dem Baumbestand bereits seit längerem zusetzt, habe man die Fällung angeordnet, sagt Forstdirektor Klaus Meindl von der Erzbischöflichen Finanzkammer in München. Auch vom Windbruch waren die Fichten nicht verschont geblieben. Während eines starken Sturms im vergangenen Jahr sei sogar ein befallener Baum auf die Bundesstraße gekippt. Das alles habe zum Handeln gezwungen, erklärte Meindl.

Die Eigentümer des Waldstückes seien verpflichtet, regelmäßig zu kontrollieren, ob die Bäume gesund und stabil stünden. Gefährlich sei die Situation nicht zuletzt auch deshalb, weil dem Waldstück angrenzend der Radweg zwischen Freising und Tüntenhausen verläuft. Die Fläche ist mittlerweile komplett gerodet – und wird demnächst mit Mischbepflanzung aus Laubholz wieder aufgeforstet.

Maria Martin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Größter Wunsch von Mauerns Senioren: barrierefrei wohnen im Zentrum
Wie soll ein Leben im hohen Alter innerhalb der Kommune gestaltet werden? Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden? Diese und weitere Fragen beschäftigt die …
Größter Wunsch von Mauerns Senioren: barrierefrei wohnen im Zentrum
Bäume werden gefällt
Wer ab Mittwoch am Isarkanal bei Moosburg unterwegs ist, sollte aufpassen: Da dort der Borkenkäfer immer stärker auftritt, sind die Uniper-Werke zum Handeln gezwungen.
Bäume werden gefällt
Vater mimt Fahrlehrer für seine Tochter (17) - die muss nun länger auf ihren Führerschein warten
Privaten Fahrunterricht erteilte ein Vater seiner 17-jährigen Tochter gestern kurz nach Mitternacht. Ihre Fahrerlaubnis wird deshalb nun länger auf sich warten lassen.
Vater mimt Fahrlehrer für seine Tochter (17) - die muss nun länger auf ihren Führerschein warten
Die Kinder können’s immer kaum erwarten
Die Burschen aus Hohenkammer helfen fleißig mit, aber das Sagen beim Dorffest hat der Mädchenverein. Denn der war am Samstag wieder Ausrichter der Veranstaltung für die …
Die Kinder können’s immer kaum erwarten

Kommentare