Grünpflege

Darum werden bei der Wieskirche großflächig Bäume gefällt

Freising – Parkplatzerweiterung oder Pflegemaßnahmen? Die Rodung eines Waldstückes an der B 301 gegenüber der Freisinger Wieskirche hat bei vielen Passanten in den letzten Wochen Fragen aufgeworfen.

Wie vom Besitzer des Grundstücks, dem Erzbischöflichen Ordinariat, jetzt zu erfahren war, handelt es sich bei der Maßnahme um pflegerische Arbeiten. Weil der Borkenkäfer dem Baumbestand bereits seit längerem zusetzt, habe man die Fällung angeordnet, sagt Forstdirektor Klaus Meindl von der Erzbischöflichen Finanzkammer in München. Auch vom Windbruch waren die Fichten nicht verschont geblieben. Während eines starken Sturms im vergangenen Jahr sei sogar ein befallener Baum auf die Bundesstraße gekippt. Das alles habe zum Handeln gezwungen, erklärte Meindl.

Die Eigentümer des Waldstückes seien verpflichtet, regelmäßig zu kontrollieren, ob die Bäume gesund und stabil stünden. Gefährlich sei die Situation nicht zuletzt auch deshalb, weil dem Waldstück angrenzend der Radweg zwischen Freising und Tüntenhausen verläuft. Die Fläche ist mittlerweile komplett gerodet – und wird demnächst mit Mischbepflanzung aus Laubholz wieder aufgeforstet.

Maria Martin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

Kommentare