Lautstarker Auftritt: die Band Ropes aus Unterschleißheim und Zuschauer im Lindenkeller. Eingeladen zum Konzert hatte das Szenekulturforum Freising, das heuer noch weitere Veranstaltungen anbieten will. Foto: Leh

Workshops für Nachwuchsbands, Konzerte und mehr

Freising - Nach längerer Pause hat sich das Szenekulturforum Freising lautstark zurückgemeldet: Metalcore- und Hardcore-Gruppen traten kürzlich im Lindenkeller auf. Bei einer Veranstaltung soll es aber nicht bleiben.

Mit der Resonanz bei diesem „harten“ Abend war Vorsitzender Florian Schneider (29) zufrieden. „Inklusive der Bands waren 110 bis 120 Leute da“, berichtet er. Die längere Wirkungspause des Vereins sei unter anderem durch den Vorstandswechsel Anfang 2013 begründet gewesen. Er und sein Team hätten zunächst einmal eine Bestandsaufnahme gemacht, berichtet Schneider.

Der Verein besteht aus 13 „Enthusiasten“, wie sie der Vorsitzende bezeichnet. Man könne zwar nur wenige Veranstaltungen machen, die sollen aber dafür von guter Qualität sein. Der Verein will zum Beispiel auch Bands nach Freising holen, die sonst nicht in die Domstadt kommen würden. „Wir hoffen im Lauf des Jahres noch ein bis zwei Konzerte machen zu können“, sagt Schneider.

Ein großes Anliegen sei ihnen aber auch die Nachwuchsförderung, betont der Vorsitzende. Die Mitglieder, die Erfahrung im Musikbereich haben, würden ihr Know-how gerne weitergeben. Bands bekommen Tipps, wie man einen Auftritt organisiert oder wie man bei der Budgetplanung vorgeht. Es sei auch geplant, entsprechende Workshops anzubieten, berichtet Schneider. Der Bedarf sei da. Vor zehn Jahren seien in Freising wesentlich mehr Jugendbands aufgetreten. „Die Dichte an Konzerten hat abgenommen“, bedauert der 29-Jährige.

Interessierte Bands, die bei einer Veranstaltung mitmachen wollen, können sich ebenfalls ans Szenekulturforum wenden. Wenn man genug Gruppen zusammenbekommt, könnte man auch mal ein Konzert machen, bei dem nur Freisinger spielen, sagt Schneider. Der Verein freut sich außerdem über Neumitglieder. Möglichkeit zum Kennenlernen besteht bei den Stammtischen des Szenekulturforums. Die Termine und weitere Infos gibt es unter www.szenekulturforum.de. (mei)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schüler können beim Essen nicht mal sitzen:  Mittagsbetreuung ist ein „Albtraum“
Eine schnelle Lösung für die Mittagsbetreuung muss her. Das forderte der Elternbeirat der Grundschule Kranzberg in der Bürgerversammlung. Das Provisorium?  …
Schüler können beim Essen nicht mal sitzen:  Mittagsbetreuung ist ein „Albtraum“
Riesiger Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Steckt Absicht dahinter? 
Bayern ohne die Amper – unvorstellbar. Für den Weltkonzern Google scheint das nicht zu gelten. Die Suchmaschine hat den Fluss kurzerhand umbenannt - und verwirrt damit …
Riesiger Fehler bei Google Maps entdeckt: Einheimische verwirrt - Steckt Absicht dahinter? 
Mit knapp zwei Promille auf der A9: Lkw in Schlangenlinien schockiert Autofahrer
Er versetzte Autofahrer in Angst und Schrecken: Ein betrunkener Lkw-Fahrer war mit seinem 40-Tonner  in Schlangenlinien unterwegs.
Mit knapp zwei Promille auf der A9: Lkw in Schlangenlinien schockiert Autofahrer
Kommunalwahl 2020: Kirchdorf hat jetzt einen Grünen-Ortsverband
Bündnis 90/Die Grünen sind jetzt auch in der Gemeinde Kirchdorf aktiv. Ein Ortsverband wurde gegründet, nächster Schritt ist eine Liste zur Gemeinderatswahl. Auch …
Kommunalwahl 2020: Kirchdorf hat jetzt einen Grünen-Ortsverband

Kommentare