+
Erfolgreich mit neuem Wahrzeichen: Die Schüler Antonia, Emilia und Niklas (v. l. ) haben mit ihren Basketball-Teams unter dem neuen Logo jeweils den zweiten Platz errungen und präsentierten – neben den Pokalen – das Signet auf ihren T-Shirts.

Feierstunde

Zeichen der Zusammengehörigkeit: Grundschule Vötting präsentiert neues Logo

  • schließen

Ein eigenes Logo hat der Grundschule Vötting noch gefehlt – bis jetzt. Am Montag wurde das Wahrzeichen präsentiert. Es ist symbolträchtig.

Freising – Sie hat es spannend gemacht. 45 Minuten dauerte die Feierstunde in der Grundschule Vötting, und erst ganz am Ende präsentierte Rektorin Elisabeth Gaßner das neue Logo. Mit einem Tusch wurde es auf die Leinwand gebeamt. Neben dem Großteil der rund 320 Kinder aus Vötting und Pulling klatschen auch die Ehrengäste Beifall: Freisings Bürgermeisterin Eva Bönig und Robert Naujokat vom Hochbauamt.

„Grundschule Vötting Freising“ lautet der Schriftzug, aus dem das Wahrzeichen besteht. Kreiert hat es Simone Oberhofer, Mutter einer Drittklässlerin und professionelle Grafikerin. „Vorgabe war, in dem Logo die gelb- und senffarbenen Farbtöne unterzubringen, die die Außenwand der Schule zieren“, berichtete Oberhofer. „Diese Farben stehen für Wärme, Geborgenheit, und Freundlichkeit.“

Clou aber ist das Doppel-t im Wort Vötting. Es ist so geformt, dass es gleich zwei Assoziationen weckt. Es erinnert an die zwei Kirchtürme von Vötting und Pulling, aber auch an das Hauptwerkzeug im Unterricht: Stifte.

„Wir wollen mit dem Logo das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken“, erklärte Rektorin Gaßner. Den Basketball-Teams der Schule hat es schon geholfen. Sie gewannen unter dem neuen Logo bei einem Turnier dreimal Silber und präsentierten am Montag stolz die Pokale – und T-Shirts mit dem neuen Zeichen.

Genutzt wurde die Veranstaltung auch, um auf das Schulmotto hinzuweisen, das bereits vor zwei Jahren im Rahmen des großen Zirkusprojekts ins Leben gerufen worden war. „Hand in Hand“ lautet es. „Das heißt nicht, dass hier alle Hand in Hand durch die Gänge laufen müssen“, erklärte Elternbeiratsvorsitzender Hans Kurkowski. „Es bedeutet, dass wir fest zusammenhalten und Probleme gemeinsam lösen.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Richard Meier dreht noch eine Runde
Seit Gründung der Oldtimerfreunde Giggenhausen-Schaidenhausen 2009 im Amt sind Vorsitzender Richard Meier und Kassier Anton Siegl. Bei den Neuwahlen bekamen beide von …
Richard Meier dreht noch eine Runde
Feuerwehr-Oldtimer bleiben da, wo sie sind
Die Gemeinde Hallbergmoos hat einen „komfortablen“ neuen Bauhof. Da sollte doch nun im alten Domizil Platz zum Unterstellen für Oldtimer-Fahrzeuge der Feuerwehr sein: …
Feuerwehr-Oldtimer bleiben da, wo sie sind
„Vollgas voraus“ vor und hinter den Kulissen
Mit dem Stück „Lachende Wahrheit“ feierte der Theaterverein Edelweiß Oberhaindlfing in diesem Jahr wieder einen vollen Erfolg. Sechs Mal hob sich der Vorhang im …
„Vollgas voraus“ vor und hinter den Kulissen
Zauberhafte Farbspiele und Klangwolken
Entspannung im Schummerlicht mit Farbdrehscheibe, Wassersäule mit Wandspiegel, Lichtwasserfall und leiser Musik: Das erwartet die Kinder im neuen Snoezelen-Raum des …
Zauberhafte Farbspiele und Klangwolken

Kommentare