Bei bestem Wetter

Zeremonie in der Wies: Pfingsten schützt vor Langeweile

Den „Geburtstag der Kirche“ haben am Pfingstmontag zahlreiche Gläubige aus dem Landkreis bei strahlendem Sonnenschein in der Wies gefeiert. Zelebriert wurde das Hochamt von Abt Wolfgang Maria Hagl aus der Benediktinerabtei Metten bei Deggendorf. Danach fand eine eucharistische Prozession durch den Wieswald statt.

Freising – Kein Wölkchen trübte den blauen Himmel, als um Punkt 10 Uhr die Bläsergruppe mit dem Kirchenchor der Pfarrei St. Peter und Paul den traditionellen Pfingstmontag in der Wies eröffneten. Pfingsten möchte sich immer wieder neu ereignen, meinte der Abt eingangs. „Jesus wartet darauf, seinen Geist immer wieder aufs Neue auszuschütten.“ Sich für nichts mehr begeistern zu können, in der Langeweile zu leben, das sei das Tödlichste, was Menschen passieren könne. Leider trage oft alles, was mit Religion und Kirche zu tun habe, den Stempel „langweilig“, betonte Wolfgang Maria Hagl in seiner Predigt.

Als die Apostel 50 Tage nach der Kreuzigung Jesus in Jerusalem hinter verschlossenen Türen gesessen hatten, habe in ihnen das Brausen vom Himmel Begeisterung erweckt und die Gabe verliehen, in allen Sprachen zu sprechen. Sie hätten verstanden, dass der Tod am Kreuz keine Panne gewesen sei, keine Katastrophe, sondern eine vollständige Erlösungstat. Ihnen seien die Augen geöffnet worden, die Bibel anders zu lesen: Nicht als totes Buch, sondern ein Buch, das mit Leben erfüllt sei. Und genau dies sollten die Gläubigen als kraftvoll auftretende Christen weiter leben.

In den folgenden Fürbitten kam dieser Wunsch noch einmal zum Ausdruck: „Hilf uns, dass wir uns in Gnade in Bewegung setzen“, hieß es da. Und das taten die Gläubigen im Anschluss an den Gottesdienst und machten sich auf den Weg zu einer eucharistischen Prozession durch den angrenzenden Wieswald. Klar, dass da zum Schluss Speis’ und Trank im Wiesstadl besonders gut schmeckten. Denn bekanntlich halten ja Essen und Trinken Leib und Seele in genialer Weise zusammen.

Maria Martin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warteschlangen und Stimmzettel-Engpass: Freisinger Wahlhelfer meistern alle Herausforderungen
Warteschlangen vor den Wahllokalen hat es am Sonntag in Freising gegeben. Dass die Stadt Freising ihr Ergebnis trotzdem früher lieferte als vor vier Jahren, überrascht …
Warteschlangen und Stimmzettel-Engpass: Freisinger Wahlhelfer meistern alle Herausforderungen
Kalender vorgestellt: Jeden Monat ein schönes Moosburg-Motiv
„Mein schönes Moosburg“ lautete die Vorgabe eines Fotowettbewerbs für einen Stadtkalender 2019. Wie sich bei der Siegerehrung zeigte, sind dabei atmosphärisch dichte und …
Kalender vorgestellt: Jeden Monat ein schönes Moosburg-Motiv
Wer ist drin im Landtag? - Warten auf das Endergebnis
Eigentlich ist es sicher, dass Johannes Becher und Benno Zierer im Landtag sitzen. Doch mit letzter Sicherheit kann man es erst sagen, wenn die letzte Zweitstimme …
Wer ist drin im Landtag? - Warten auf das Endergebnis
Herrmann (CSU) verteidigt Direktmandat nur knapp - News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Landkreis Freising
Einen Tag nach den Wahlen ist vieles noch offen - unter anderem die Ergebnisse der Bezirkstagswahlen. Wie reagieren die Parteien auf ihre Gewinne/Verluste? Großes Thema …
Herrmann (CSU) verteidigt Direktmandat nur knapp - News, Ergebnisse und Reaktionen aus dem Landkreis Freising

Kommentare