Einsatzkräfte laufen über die Alte Poststraße. Man sieht die Drehleiter und ein weiteres Einsatzfahrzeug..
+
Mit 21 Einsatzkräften war die Feuerwehr in die Alte Poststraße ausgerückt. Obwohl die Einsatzkräfte den Zimmerbrand schnell löschen konnten, ist die Wohnung unbewohnbar.

Frühmorgens rückt die Feuerwehr an

Küchenbrand in Freising: Dreiköpfige Familie kann sich retten

  • Wolfgang Schnetz
    vonWolfgang Schnetz
    schließen

Eine Wohnung an der Alten Poststraße in Neustift wurde am Dienstag durch einen Brand unbewohnbar. Die Bewohner blieben unverletzt.

Freising - Das Feuer war kurz vor 7 Uhr früh ausgebrochen. Bereits sieben Minuten nach der Alarmierung um 6.45 Uhr trafen die ersten Einheiten der Freisinger Feuerwehr am Einsatzort in Neustift ein. Da bereits alle Personen das Haus verlassen hatten, konnte der Löschtrupp unter Atemschutz umgehend mit der Brandbekämpfung starten – mit Erfolg. Noch in seiner Entstehung wurde der Brand in der Küche im Obergeschoß entdeckt und gelöscht.

Wohnung stark beschädigt

Ein vorn der Feuerwehr angebrachter mobiler Rauchverschluss verhinderte zwar die Rauchausbreitung in den Treppenraum, die Wohnung selbst war zu diesem Zeitpunkt aber bereits dicht verqualmt. Mit einem elektrischen Lüfter beseitigte die Feuerwehr den Brandrauch aus dem Haus. Die Wohnung wurde aber dennoch stark in Mitleidenschaft gezogen und ist unbewohnbar. Als Ursache kommt ein technischer Defekt an einem Elektrogerät in Frage. Nach einer Stunde konnten die 21 Feuerwehrleute, die mit fünf Fahrzeugen zum Einsatz geeilt waren, wieder abrücken.

Unterkunft gesichert

Für die betroffene Familie fand sich zumindest kurzfristig eine geeignete Unterkunft: Der Eigentümer des benachbarten Hotels stellte kurzerhand ein Gästezimmer zur Verfügung.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare