+
Die besten Böcke bei der Jubiläumsschau in Triesdorf präsentierten Martin Bartl aus Sünzhausen (l.) und Christian Mendel aus Berg mit seinem alpinen Steinschafbock „Bono“. 

Jubiläumsschau der Schafhalter

Schafzüchter freuen sich in Triesdorf über ihre Böcke mit Top-Aussehen

  • schließen

Die besten Böcke bei der Jubiläumsschau in Triesdorf kommen aus dem Landkreis. Sie wurden aus mehreren Gründen ausgezeichnet.

Triesdorf – Den braunen Champion-Bergschafbock präsentierte der frischgebackene Schäfergeselle Martin Bartl aus Sünzhausen. Zweiter wurde der alpine Steinschafbock „Bono“ von Christian Mendel aus Berg bei Kranzberg. 

Christian Mendel hält Zuchtböcke und weiße Bergschafe

Bei dem Wettbewerb mit 65 Böcken aus der Kategorie Berg- und Landschafe gewannen die Tiere, die dem Idealbild der Rasse am ehesten entsprachen, erklärt Mendel. Er ist Leiter der Arbeitsgruppe Schafe und Ziegen bei der Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) und hält zwei Zuchtböcke und weiße Bergschafe. Siegerzüchter Martin Bartl hält schwarze und braune Schafe.

Die Schafbockschau fand im Triesdorfer Bildungszentrum statt – anlässlich der 100-jährigen Gründung des Landesverbands Bayerischer Schafhalter. Kriterien waren bei den Teilnehmertieren ganz Bayern das rassetypische Aussehen, zum Beispiel das Fußwerk, Zahnstellung, Bemuskelung, aber auch Fleischansatz und Wollqualität. Christian Mendel hat bei „Bono“ von Anfang an ein gutes Gefühl gehabt.

„Bei den meisten Böcken hat man die Hörner weggezüchtet.“

Denn der dreijährige Bock verbrachte den Beginn seines Lebens auf einer Alm – danach hat ihn Mendel bei Unterwössen ersteigert. „Das alpine Steinschaf ist eine sehr robuste und ursprüngliche Rasse“, sagt er. Das ist zum Beispiel an den Hörnern von Bono zu sehen: „Bei den meisten Böcken hat man die ja weggezüchtet.“ Als Züchter verkauft er das Fleisch seiner Schafe, die Wolle und Felle.

Am Festabend überreichte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber den beiden Züchtern für ihren Erfolg die Staatsmedaille in Gold für Martin Bartl und in Silber für Christian Mendel. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Aktenzeichen XY ungelöst“ jagt Freisinger Bankräuber
Die Überfälle eines Serientäters auf Bankfilialen von Kranzberg und Kirchdorf vom Juni 2017 sind heute Abend ab 20.15 Uhr Thema der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“. …
„Aktenzeichen XY ungelöst“ jagt Freisinger Bankräuber
Viele Ideen, ein Programmheft
Mit aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit oder Mobilität im Alter sowie vielen attraktiven Neuheiten ist zum Ferienende das regionale Vhs-Programm erschienen. Die …
Viele Ideen, ein Programmheft
Volle Punktzahl für diesen Schutzengel
Dieser Schutzengel hat einen riesengroßen Orden verdient: Am Montag gegen 15.10 Uhr ist ein zweijähriger Junge in der Herrnstraße zwischen parkenden Autos hindurch auf …
Volle Punktzahl für diesen Schutzengel
Freisings Linke-Kandidat Guido Hoyer: „Ich stehe für das soziale Bayern“
Sein Ziel ist das Maximilianeum: Für Guido Hoyer (Linke) hat die heiße Phase des Wahlkampfs begonnen. Dem FT verrät er, weshalb eine Lektüre der Bayerischen Verfassung …
Freisings Linke-Kandidat Guido Hoyer: „Ich stehe für das soziale Bayern“

Kommentare