+
Der Kranführer des THW Freising hatte am Samstag Millimeterarbeit zu leisten. Er hievte per Kranwagen zwölf Container vom Areal an der Wippenhauser Straße auf die bereitgestellten Aufleger von BRK und FFW Freising.

Zwölf Unterkünfte an der Wippenhauser Strasse abgebaut

Container an den Kranhaken genommen

  • schließen

Zwischen Himmel und Erde schwebten am Samstagvormittag am THW-Kranhaken zwölf Container über dem Gelände der Asylbewerber-Unterkunft an der Wippenhauser Straße. Sie wurden abgebaut und vom Landkreis an BRK sowie Feuerwehr Freising abgegeben.

Freising  - Wie berichtet, stehen inzwischen rund 200 der insgesamt 339 Module leer denn von den anfangs untergebrachten 400 Flüchtlingen sind die meisten schon in Unterkünfte im Landkreis umgezogen. Nur noch 100 Asylbewerber leben noch in den blauen Containern. „Wir können die Module gut brauchen und sind froh, dass sie uns der Landkreis überlässt“, freut sich BRK-Kreisgeschäftsführer Albert Söhl über die genehmigte Unterstützung aus dem Landratsamt.

Söhl hatte die Abgabe angeregt, denn beim BRK wird gerade kräftig gebaut: Die Unterkunft an der Rotkreuzstraße wird zur Zeit  erweitert: „Einige Bereiche müssen da ausgelagert werden.“ So werden in den sechs Containern die er bekommt, unter anderem die Umkleiden für die BRK-Kräfte genau wie die Waschmaschinen für die Einsatz-Bekleidung.

Freisings Feuerwehr-Kommandant Toni Frankl will auch bald bauen – und zwar eine neue Feuerwache 2 in Lerchenfeld, wie er im Vorfeld betonte: „Deshalb sind die Container willkommene Lagermöglichkeiten während der Baustellenphase.“ Das THW war am Samstag mit schwerem Gerät und fleißigem Personal angerückt. Im Mittelpunkt stand der Kranwagen, der die Container Stück für Stück auf Tieflader, Lastwagen und Anhänger hob. Dann ging’s an die vorher festgelegten Abstellplätze.

Der BRK-Kreisgeschäftsführer Albert Söhl zeichnete für die Versorgung der etwa 20 Helfer verantwortlich – und zwar mit Freuden: Ich bin ja so froh, dass alle fleißig angepackt haben.“ Wie das Landratsamt betont, werden weitere Container nicht abgegeben: Das war eine einmalige Unterstützung für die Rettungsorganisationen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer passt beim Abbiegen nicht auf: Freising schrammt knapp an Umweltkatastrophe vorbei
Etwa 400 Liter Diesel sind am Montag früh um 7 Uhr aus einem Lkw-Tank ausgelaufen, nachdem der Fahrer des Kippers beim Abbiegen unter anderem einen Laternenmast gerammt …
Lkw-Fahrer passt beim Abbiegen nicht auf: Freising schrammt knapp an Umweltkatastrophe vorbei
Pendler sauer: „Wir müssen herhalten“
„Ich warte hier draußen schon seit über einer Stunde auf meinen Zug nach München. Verständnis habe ich für den Streik überhaupt nicht, denn die, die hier stehen, können …
Pendler sauer: „Wir müssen herhalten“
Ein schwarzer Montag für alle Pendler
Der Bahnstreik, hohes Verkehrsaufkommen und dazu ein Unfall: Die Pendler wurden am Montag auf eine harte Geduldsprobe gestellt. 
Ein schwarzer Montag für alle Pendler
Elektrohandel geplündert
Elektroartikel im Wert eines „mittleren fünfstelligen Betrags“ erbeuteten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag bei einem Einbruch in der Oberen Hauptstraße in Freising.
Elektrohandel geplündert

Kommentare