+

In Freising

Polizei ortet Verletzten (24) per GPS - und findet ihn in gefährlicher Umgebung

  • schließen

Richtig viel Glück hatte ein 24-Jähriger am Donnerstagmorgen. Sein Vater alarmierte die Polizei, weil er „irgendwo in Freising“ verletzt liege - dann legten die Beamten los.

Freising - Der Mann aus Dinkelscherben bei Zusmarshausen teilte der Polizei am Donnerstagmorgen gegen 4.45 Uhr mit, dass sein 24-jähriger Sohn irgendwo in Freising liege, verletzt sei und sich deswegen nicht bewegen könne. Nähere Angaben konnte er nicht machen.

Nach Rückruf beim 24-Jährigen, einem GPS-Ortungsversuch durch die Einsatzzentrale und Absuche des eingegrenzten Gebiets durch eine Streifenbesatzung wurde der junge Mann zwischen dem Absperrzaun der Bahnanlage und den Gleisen in unmittelbarer Nähe des Freisinger Bahnhofs gefunden. Für die Bergung des Mannes musste der Zugverkehr für etwa eine Viertelstunde unterbrochen werden, um die Sicherheit der Rettungskräfte und des Verletzten gewährleisten zu können. 

Der 24-Jährige wurde schließlich mit einer Sprunggelenks-Verletzung mit dem Rettungswagen ins Klinikum Freising eingeliefert. Er konnte sich weder erinnern, wie er sich die Verletzung zuzog hatte, noch wie er an die Auffindeörtlichkeit gelangen konnte. Dies war allerdings nicht gänzlich verwunderlich, schreibt die Polizei: ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 2,1 Promille.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Nachfolger für Vorsitzenden gefunden: Seniorenclub Hallbergmoos löst sich auf
Eigentlich hätte das Vereinsjubiläum viel Grund zur Freude geben können. Doch bei der 30-Jahr-Feier des Seniorenclubs schwangen auch Trauer und Wehmut mit: Bei dem Treff …
Kein Nachfolger für Vorsitzenden gefunden: Seniorenclub Hallbergmoos löst sich auf
Au gibt grünes Licht für Photovoltaikanlage
Windkraftanlagen sind derzeit in Au oder auch an der Gemeindegrenze gar nicht gern gesehen. Bei Freiflächenphotovoltaikanlagen ist die Lage anders. Ganz anders.
Au gibt grünes Licht für Photovoltaikanlage
Handynutzung in der Schule: In Freising geht‘s ohne Regeln vorerst noch nicht
Bald soll es jede Schule selbst in der Hand haben: die Handynutzung außerhalb der Unterrichtszeit. Wofür entscheiden sich die Schuldirektoren im Landkreis: Smartphones …
Handynutzung in der Schule: In Freising geht‘s ohne Regeln vorerst noch nicht
450 Läufer schwitzen in der Hitze
Der Name ist neu, der Lauf keineswegs. So kamen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Sportler in der Savoyer Au zusammen, um sich beim „Isar Run“ des Leichtathletik …
450 Läufer schwitzen in der Hitze

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.