Seniorenfasching der Agendagruppe

Die Premiere war ein großer Erfolg

  • schließen

Freising - Über 200 faschingsbegeisterte und fantasievoll verkleidete Junggebliebene tanzten und klatschten beim ersten Seniorenfasching der „Agenda 21- und Sozialbeirats-Projektgruppe Senioren“ am Sonntag in der Luitpoldhalle.

Die Organisation hatten Hilde Meindl und Helmut Hoof übernommen. Bei Fragen stand Luitpoldhallen-Wirt Max Riemensperger mit Rat und Tat zur Seite. Das Programm, durch das die Narrhalla-erprobte Susi Leitl führte, hatte für jeden etwas zu bieten: Günther Ebner und seine Band sorgten für die Musik, die TWS-Move-Showtanzgruppe „Popcorn“ und die Lerchenfelder Gardemädels hatten schwungvolle Tanzeinlagen im Gepäck. Eine Reminiszenz an die 60er Jahre legte die Gruppe „Fly’n’dance“, verkleidet als tanzfreudige Senioren, aufs Parkett. Die Piraten der TWS-Showtanzgruppe Popcorn enterten ebenfalls die Tanzfläche und wirbelten virtuos durchs Programm. Als Überraschung war die Narrhalla Zolling mit Prinzenpaar, Garde und einem Querschnitt durchs Programm angereist. Die Organisatoren ernteten großes Lob. Für Hilde Meindl steht fest: „Nächstes Jahr wird es eine Neuauflage geben.Bilder: Lehmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über 2000 Spender, über 200 000 Euro
Das Schicksal von Menschen, die um ihr Leben kämpfen, bewegt die Landkreisbürger, die für „Menschen in Not“ spenden“ seit vielen Jahren. Doch heuer wurde eine …
Über 2000 Spender, über 200 000 Euro
Graf Moy: „Das neue Abseits ist kein Hirngespinst“
Der Kampf um das Abseits ist eine Geschichte mit vielen Wendungen. Die letzte: Der Freisinger Stadtrat hat mehrheitlich beschlossen, das Gebäude in Neustift, in dem die …
Graf Moy: „Das neue Abseits ist kein Hirngespinst“
BI Attaching: „Söder ist zehnmal gefährlicher als Seehofer“
Der „Paukenschlag“, mit dem das Jahr 2018 begonnen habe, stimmt den Vorsitzenden der BI Attaching hoffnungsfroh. Söders Kurswechsel sorgt für gute Stimmung bei den …
BI Attaching: „Söder ist zehnmal gefährlicher als Seehofer“
Stellungnahme gegen 3. Startbahn: Kranzberg verschärft den Ton
Der Gemeinderat hat noch einmal nachgelegt und seine Stellungnahme zum Luftverkehr im Zuge der Fortschreibung des Regionalplanes München „verschärft“.
Stellungnahme gegen 3. Startbahn: Kranzberg verschärft den Ton

Kommentare