+
Freuen sich schon auf das Erntedanksingen in Neustift: Die Familienmusik Meindl – das sind Anna, Theo jun., Klaus, Bernhard, Robert sowie Theo Meindl sen. (v. l.) – freut sich auf viele Zuhörer in St. Peter und Paul.

Erntedanksingen der Familienmusik Meindl

Rückkehr nach Neustift

Freising - Unter dem Motto „Gott hat alles recht gemacht“ findet am Sonntag, 2. Oktober, um 16.30 Uhr das 20. Erntedanksingen in der Pfarrkirche St. Peter und Paul, Freising-Neustift, statt. In Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Freising richtet die Familienmusik Meindl diese Veranstaltung aus.

Und bei den Meindls ist die Freude groß, dass man nach langjähriger Restaurierung der Pfarrkirche St. Peter und Paul wieder in den herrlichen Rokoko-Kirchenraum zurückkehren kann. „Unser Dank nochmals an die Pfarrei St. Georg, die uns in den letzten Jahren ihre Pfarrkirche zur Verfügung gestellt hat“, betont Theo Meindl. „Wir haben für unser Erntedanksingen einige der besten Gruppen aus Nieder- und Oberbayern zu Gast: Die Vilsleit’n Musi spielt seit vielen Jahren zusammen. Sissi, Angelika und Harti Pilsner musizieren in verschiedenen Besetzungen mit Harmonika, Harfe, Gitarre und Bandoneon. Sie sind alle Meister auf ihren Instrumenten, Harti spielt Bandoneon, das zwar in der Volksmusik einen festen Platz hat, trotz seiner wunderbaren Klangfarbe aber nur noch selten zu hören ist.“

Der Sulzberger Dreigesang ist im Oberland eine feste Größe. Die drei Frauen aus Brannenburg am Wendelstein zeichnen sich durch außergewöhnliche Stimmenreinheit aus. Einen besonders hohen Stellenwert genießt beim Sulzberger Dreigesang das geistliche Volkslied im Jahreskreis. Der Duschlhof Gsang, Barbara Frankenberger mit ihrer Tochter Elisabeth und den beiden Söhnen Martin und Johannes, singt seit fünf Jahren zusammen. Die Familie ist in der niederbayerischen Gemeinde Bayerbach im Rottal auf dem „Duschl-Hof“ zuhause. 2014 wurde sie beim Alpenländischen Volksmusikwettbewerb in Innsbruck für ihren reinen, homogenen Gesang und ihr typisch niederbayerisches Liedgut ausgezeichnet.

Die Familienmusik Meindl ergänzt mit ihrem Spiel die eingeladenen Gruppen in bewährter Weise. Weihbischof Bernhard Haßlberger wird die Musik mit passenden Texten ergänzen.

Gut zu wissen

Karten sind bei der Touristinformation Freising, Marienplatz 7, Tel.: (0 81 61) 5 44 43 33, erhältlich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Volle Pulle, wia immer“
Neufahrn - Auch wenn die jungen Spieler nicht gerade in Scharen zum FT-Schafkopfturnier ins Neufahrner Festzelt strömten, Nachwuchs gibt’s trotzdem. Einer aus der jungen …
„Volle Pulle, wia immer“
Nächtlicher Streit auf der Straße: Nandlstädter (25) muss ins Krankenhaus
Nandlstadt - Zu einer handfesten Auseinandersetzung ist es in der Nacht zum Sonntag, gegen 1 Uhr, in der Marktstraße in Nandlstadt gekommen. Dabei wurde ein 25-jähriger …
Nächtlicher Streit auf der Straße: Nandlstädter (25) muss ins Krankenhaus
Ein Pflegekind mit uralten Ahnen
Freising ist eine alte Stadt, man hält viel auf Traditionen. Gleichzeitig vollzieht sich derzeit ein großer Umbau, tut sich auch auf dem Domberg Einiges. Symbolisch für …
Ein Pflegekind mit uralten Ahnen
Die Stadt der „Grünen Hänge“
Von Weihenstephan über den Domberg bis hin zum früheren Klosterort Neustift durchziehen die „Grünen Hänge“ die Stadt. Wie sehr Freisings Stadtbild von diesen Hängen …
Die Stadt der „Grünen Hänge“

Kommentare